+
Ford GT aus Lego feiert Premiere beim 24 Stunden von Le Mans.

24 Stunden-Rennen von Le Mans

Ford GT aus 40.000 Legosteinen

Die rechteckigen bunten Steine aus Plastik sind für Klein und Groß einfach faszinierend. Nun gibt es einen Ford-Racer aus Lego, einen Ford GT. Beim 24 Stunden Rennen von Le Mans feiert der Wagen Premiere.   

Geduld, Zeit und eine Menge Lego-Steine stecken in diesem Ford GT für seinen Einsatz in Le Mans (Frankreich): 40.000 bunte Plastiksteine formen den Rennwagen bis ins Detail. Drei Wochen wurde an der Version per Hand gewerkelt. Allerdings ist der Ford GT aus Lego nur ein Drittel so groß sein Vorbild, das für die Rennstrecke taugt.

Das Prachtstück aus den bunten Plastiksteinen ist erstmals am 18. und 19. Juni auf dem "Circuit des 24 Heures" in Frankreich zu sehen. 

Ford GT40 aus Lego.

Neben dem Ford GT können Fans auch den Ford GT40-Rennwagen aus Lego bewundern. Der berühmte Klassiker erinnert an den legendären Dreifacherfolg, den die Marke 1966 bei den 24 Stunden von Le Mans mit dem Ford GT40 errungen hat. 
Die Spielzeugausgabe des Ford GT trägt dabei die Nummer 66. Und wie beim Original sind ihre Außenspiegel und die Sonnenblenden in kräftigem Grün "lackiert".

Was sind die 24 Stunden von Le Mans?

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans fand erstmals 1923 statt. Es ist damit das älteste aktive Langstreckenrennen der Welt. Seit der Saison 2012 bildet der Klassiker den alljährlichen Höhepunkt der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft.

Auch die Marken Porsche und Lego bringen die Augen bei vielen zum Leuchten. Wer es sich leisten kann und über die nötige Feinmotorik verfügt sollte mal über einenPorsche 911 GT3 RS fürs Kinderzimmer nachdenken.

ml

Mehr zum Thema

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Raubkatze unter Strom 

Raubkatze unter Strom 

Landluft macht groß! Der neue Mini Countryman

Landluft macht groß! Der neue Mini Countryman

Kommentare