+
Nach einem Unfall an einer Kreuzung schleuderte der Suzuki durch die Wucht des Aufpralls in einen Garten.

Volle Wucht

Ab durch die Hecke: Auto schleudert in Garten

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer bei einem Crash in Lübbecke. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte sein grüner Wagen in eine Gartenhecke. Seine Beifahrerin wurde leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei war ein 79-Jähriger aus Bad Oeynhausen am Donnerstag gegen 14.15 Uhr mit seinem Suzuki auf der Bundesstraße in Richtung Blasheim in Lübbecke unterwegs.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Mann mit seinem Geländewagen offenbar trotz Rotlichts in den Kreuzungsbereich ein. Doch gerade in diesem Moment passierte eine 22-Jährige mit ihrem Seat die Kreuzung.

Nach dem Crash wurde der Suzuki durch die Wucht des Aufpralls von der Straße in eine Grundstückhecke geschleudert. Der Seat hingegen kam schwer beschädigt auf der Kreuzung zum Stehen.

Die Beifahrerin im Suzuki zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins nahegelegene Krankenhaus. Beide Autos mussten anschließend abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf über 20.000 Euro.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

ml 

Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab

Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab
Video

Gas statt Bremse: Auto rast in Restaurant

Gas statt Bremse: Auto rast in Restaurant

Volkswagen zeigt endlich Elektro-Showcar im Bulli-Look!

Volkswagen zeigt endlich Elektro-Showcar im Bulli-Look!

Kommentare