+
Die besten Tipps und Tricks für die Wunderwaffe Trockenshampoo. 

5 Tipps und Tricks

Trockenshampoo – die schnelle Alternative zum Haarewaschen

Keine Zeit für eine ausgiebige Haarwäsche? Das Trockenshampoo ist nicht nur eine schnelle Alternative, sondern auch eine Stylinghilfe. Wir verraten nützliche Tipps für die vielseitige Anwendung:  

1. Trockenshampoo ist keine Dauerlösung! 

Das Trockenshampoo ist zwar eine Alternative zum Haarwaschen, aber kann die gründliche Reinigung mit Wasser und Shampoo nicht völlig ersetzen. Denn: Das Trockenshampoo entfernt nicht Schweiß oder Talgreste von der Kopfhaut, sondern legt sich nur auf den Haarschaft. Also: Einmal die Woche heisst es ab ins Nass mit den Haaren!

2. Trockenshampoo sparsam anwenden und auf trockenem Haar anwenden!

Bei Trockenshampoo gilt: Weniger ist mehr. Sonst wirkt das Haar schnell beschwert. Am besten das Trockenshampoo etwa 20 Zentimeter von den Haaren entfernt aufsprühen. Falls es zu nah aufgesprüht wird, kann die Kopfhaut anfangen zu jucken. 

Das Shampoo wird auch nicht auf die gesamten Haare gesprüht sondern n ur auf die fettigen Partien, also auf den Ansatz. Dann zehn Minuten einwirken lassen, mit den Fingern oder einem Handtuch einmassieren und dann am besten mit einer Bürste mit Naturborsten auskämmen. Diese entfernen Schmutz und Fett besonders schonend.

3. Trockenshampoo für den richtigen Haartyp verwenden.

Früher hatten Brünette bei Trockenshampoo das Nachsehen. Denn es hinterließ einen weißen Schleier auf dunklen Haaren. Doch nun gibt es für jeden Haartyp und jede Haarfarbe das passende Shampoo. 

4. Trockenshampoo als Stylinghilfe benutzen.

Wenn das Haar sehr fein ist, eignet sich Trockenshampoo wunderbar als dafür den Haarmehr Fülle und Griffigkeit zu verleihen. Ein bisschen auf den Ansatz gesprüht, ausgebürstet und schon hält die Frisur viel länger. Empfehlung: Bei Hochsteckfrisuren einzelne Locken ansprühen, so kringeln sie sich nicht ineinander.

5. Nicht die Pflege vergessen! 

Die Zeit die man durch das Trockenshampoonierten spart, sollte man an anderer Stelle wieder investieren. Denn Trockenshampoo hat keine aufbauenden, nährenden Wirkstoffe. Also sollte man mindestens ein Mal in die Woche Zeit in Pflegekuren und Spülungen investieren um das Haar mit Nährstoffen zu versorgen. 

kp


  

Quelle: Mannheim24

Die acht häufigsten Schuh-Macken

Die acht häufigsten Schuh-Macken

Kommentare