+
Ein Tag am See kann so herrlich, aber auch so voller Hindernissen sein (Symbolfoto).

Überlebenswichtig

Sicher durch den Sommer: So schwimmt es sich richtig!

Viele Menschen zieht es im Sommer zum Abkühlen an die Meere, Badeseen und in Schwimmbäder. Doch das Element Wasser kann tückisch sein und birgt einige Gefahren...

Die meisten Badeunfälle ereignen sich nach Aussage des DLRG-Präsidenten Hans-Hubert Hatje an unbewachten Seen und Flüssen. Im Jahr 2015 sind dort 387 Menschen in Deutschland ertrunken.

In Schwimmbädern kommt es seltener zu Badeunfällen, da vor Ort Rettungsschwimmer aktiv sind. Häufige Ursachen für einen Badeunfall sind Faktoren wie Leichtsinn, Übermut, Selbstüberschätzung, Alkoholkonsum und mangelnde Schwimmfähigkeit.

Damit das Planschen im kühlen Nass nicht in einer Tragödie endet, rät die DLRG folgendes zu Beachten:

1. Gehe nur an bewachten Badestellen schwimmen und beachte die Warnhinweise vor Ort.
2. Lass‘ Deine kleinen Kinder am und im Wasser nie aus den Augen und bleibe immer in Reichweite. Achtung: Luftmatratzen, Schlauchboote und Gummitiere sind gefährliches Spielzeug und können leicht abgetrieben werden.
3. Schätze deine eigene Leistungsfähigkeit stets kritisch ein.
4. Da unbekannte Gewässer Gefahren mit sich bringen, solltest Du Dich vor Ort über besonders gefährliche Stellen informieren.
5. Im Frühsommer sind tiefe Gewässer und Baggerseen in der Regel noch sehr kalt. Das Bad kann zu Unterkühlung und Krämpfen führen und lebensgefährlich werden. Lass dieses Bad lieber mal aus!
6. Springe nie in unbekannte Gewässer. Mach‘ das bitte nur an ausgewiesenen Sprungbereichen, da Kopfsprünge im Ufer- und Flachwasserbereich lebensgefährlich sein können.
7.  Bei Gewitter musst Du das Wasser sofort verlassen. Hältst Du Dich nicht daran, dann besteht Lebensgefahr.
8. Beim Baden in Flüssen solltest Du besonders vorsichtig sein, da Strömungen, Brückenpfeiler, Sogwirkungen, Unterwasserhindernisse und Fahrrinnen mit Freizeit- und Berufsschifffahrt unkalkulierbare Risiken mit sich bringen.
9. Beim Badeurlaub an europäischen Meeren solltest Du auf Gezeiten, nicht erkennbare Strömungen und Unterströmungen achten.
10. Trinke vor dem Baden keinen Alkohol und vermeide das Baden direkt nach einem üppigen Essen.

Wenn Du diese Regeln befolgst, dann wird es garantiert ein schöner Badeausflug!

dlrg/eep

Quelle: Mannheim24

Video

Immer müde? Das könnten die 5 Gründe sein

Immer müde? Das könnten die 5 Gründe sein
Video

So gefährlich sind Kopfbälle für das Gehirn wirklich

So gefährlich sind Kopfbälle für das Gehirn wirklich
Video

Krätze breitet sich in Deutschland aus

Krätze breitet sich in Deutschland aus

Kommentare