+
Mit vereinten Kräften suchen die Retter nach dem Vermissten – bislang ohne Erfolg.

Große Suchaktion in Heidelberg

Mann (33) springt in Neckarkanal und taucht nicht mehr auf

  • schließen

Großeinsatz am Neckarkanal: Ein 33-jähriger Mann ist heute kurz nach 13 Uhr vom Wehrsteg in den Neckar gesprungen und wird seither vermisst. Seine Begleiter wollten ihn noch retten, doch vergebens ...

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei hielt sich der Mann mit drei Begleitern im Alter zwischen 21 und 28 Jahren auf der Nordseite des Neckars auf. Dann sprang er vom Wehrsteg zwischen den Stadtteilen Neuenheim und Bergheim aus zirka sechs bis sieben Metern Höhe in den Neckarkanal. 

Rettungskräfte suchen nach vermissten Mann (33)

Der 33-Jährige tauchte kurz auf und ging er dann wieder unter. Ein Begleiter sprang sofort hinterher, um den 33-Jährigen zu retten, eine Frau aus der Gruppe ging vom Uferrand in den Neckarkanal. Sie konnten den jungen Mann aber nicht finden und kehrten ans Ufer zurück.

Eine groß angelegte Suchaktion, bei der die Wasserschutzpolizeistation Heidelberg, die Berufsfeuerwehr mit dem dem Wasserrettungszug, die DLRG aus Heidelberg und Mannheim mit Booten und Tauchern eingesetzt waren, konnten den untergegangenen Mann nicht mehr auffinden. Um 15 Uhr überflog ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera den Einsatzort – auch ohne Erfolg. Der Einsatz wurde gegen 15.45 Uhr abgebrochen. Die drei Begleiter, zwei Frauen und ein Mann, wurden vom Seelsorgeteam des DRK betreut. Die Schifffahrt war während der Suchaktion eingestellt.

pol/kb

Mehr zum Thema

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Kommentare