In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
1 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
2 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
3 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
4 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
5 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
6 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
7 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.
8 von 32
In einer Neuenheimer Villa wird für die ARD das „Hotel Heidelberg“ gedreht – zunächst zwei Teile á 90 Minuten.

Filmaufnahmen für „Hotel Heidelberg“

TV-Stars Hoger, Tscharre & Schöne drehen in Villa!

  • schließen

Heidelberg – Die geballte TV-Prominenz dreht an den schönsten Flecken der Stadt das „Hotel Heidelberg“. Mit dabei Hannelore Hoger, Ulrike Tscharre und Reiner Schöne. Wir waren am Film-Set:

Ganze zwei Wochen (bis 3. Juli) lang dreht es bereits an Schloss, Neckarwiesen, Philosophenweg und in der Altstadt – das rund 50-köpfige Team des „Hotel Heidelberg“ um Regisseur Micky Rowitz.

In den Hauptrollen die TV-Stars Hannelore Hoger (72), Ulrike C. Tscharre (43) und Reiner Schöne (73). Leider beim Drehtag am Dienstag nicht dabei: „Stromberg“-Star Christoph Maria Herbst (49).

Und (fast) jeder der Schauspieler hat seine Erfahrungen mit Heidelberg. 

Ich habe hier vor 100 Jahren mit Erfolg mein Latinum gemacht, vier Wochen im Studentenwohnheim gelebt. Da ich aber damals aber nur gepaukt habe, lerne ich Heidelberg jetzt erst kennen – durch den Dreh auf dem Schloss und in der Altstadt. Alles sehr malerisch hier – das muss einen einfach gefallen...“, erzählt „Tatort“-Star Tscharre, die vor der Schauspielschule Literatur studiert hat.

Auch die Grande Dame Hannelore Hoger („Bella Block“) hat ganz persönliche Verbindungen zu der Perle am Neckar: „Meine Schwester hat hier gewohnt! Ich habe mein Herz in Heidelberg verloren, noch immer Verwandtschaft hier. Am Mittwoch lasse ich mich nach Handschuhsheim fahren – da soll es besonders schön sein.

Und die Grimme-Preisträgerin liefert auch gleich einen Tipp gegen die Hitze: „Ruhe bewahren, Augen zu und durch. Viel im Schatten aufhalten und viel trinken...

Zur Handlung

Hoger spielt Hermine Kramer, die Seniorchefin und Gründerin des Hotels. Geführt wird es von ihrer Tochter Annette Kramer (Ulrike C. Tscharre) – das birgt einiges Konflikt-Potenzial zwischen den Generationen.

Dementsprechend hat die Junior-Chefin des Familienbetriebes zu kämpfen. Nicht nur mit den wachsenden Ansprüchen der Hotelgäste und ihrer eigenwilligen Mutter, sondern auch als alleinerziehende Mutter eines pubertierenden Sohnes namens Jeremy (David Nolden). Als Annette dann auch noch für ihren Therapeuten Ingolf (Christoph Maria Herbst) schwärmt und Hermines früherer Lover Dave Rivers (Reiner Schöne) auftaucht, ist das Chaos perfekt...

Ausgestrahlt wird das „Hotel Heidelberg“ voraussichtlich an zwei Freitagen im Frühjahr 2016 – zwei Teile á 90 Minuten. Wenn´s dem Publikum gefällt, entstehen wohl weitere Folgen der ARD-Degeto-Reihe.

>>>Neue Filmreihe: Dreharbeiten für „Hotel Heidelberg“ beginnen

pek

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Winterzauber auf dem Königstuhl

Winterzauber auf dem Königstuhl

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Kommentare