+
Die Straßenzeitung, die in der Fußgängerzone in Heidelberg verkauft wird

Er gehört einfach dazu!

Der Mann hinter der ,Stroß‘se-Zeitung‘

Heidelberg-Altstadt - Wer kennt ihn nicht: Der Mann, der die Straßenzeitung in der Hauptstraße verkauft? Wir haben ihn getroffen und versucht mehr über ihn zu erfahren:

Wollen Sie eine Straßenzeitung kaufen?“ – dieses Rufen hört man beinahe jeden Tag, wenn man durch die Fußgängerzone in Heidelberg läuft. Meistens muss man sich gar nicht mehr umdrehen, um nachzuschauen, wer da ruft, man kennt ihn ja schon – der Mann, der die Straßenzeitung verkauft. Doch leider laufen jeden Tag hunderte Menschen an ihm vorbei und beachten ihn kaum. 

Wir wollen wissen, wer dieser Mann ist und suchen das Gespräch:

Mit einem Lächeln erkennt der Mann, dass wir auf ihn zu gehen und steht von seinem kleinen Klappstuhl auf. Er möchte nicht fotografiert werden und ist erst skeptisch über das Gespräch. Er möchte nicht viel über sich preisgeben

Was bringt mir das, wenn die Leute wissen, wer ich bin? Ich werde dadurch nicht mehr verkaufen können.“, sagt er mit betrübten Blick. Ihm ist es nur wichtig, dass er seine Miete zahlen kann. „Diesen Monat bin ich schon etwas spät dran!“, meint er und versucht währenddessen eine Zeitung einer jungen Frau zu verkaufen.

Der ältere Mann, wir schätzen ihn auf Anfang 50, will geheimnisvoll bleiben. „Menschen lieben Geheimnisse. Das macht das Leben spannender!“, sagt er. Er zitiert ein paar Zeilen aus Rumpelstilzchen, weil das zu ihm so gut passen könnte. 

Durch einen Ausweis, der er bei sich trägt, können wir immerhin seinen Namen herausfinden: Horst Ludwig

Ich habe mir vorgenommen jeden Tag bis Ende des Jahres hier zu sitzen!“ – Auch Sonntags? – „Ja auch Sonntags!“ Er ist mal gespannt, wie er den Heidelberger Herbst übersteht, ist aber trotzdem optimistisch. „Die Leute laufen zwar oft an mir vorbei und beachten mich garnicht, aber ich gebe nicht auf!

Wir finden, dass Horst Ludwig definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat! Er ist ein sehr freundlicher Mann und wenn man sich mit ihm unterhält, könnte man meinen, man würde sich schon längst kennen. 

Am Ende hat er auf jeden Fall Recht behalten: Er ist und bleibt geheimnisvoll und das macht ihn gerade so spannend!

jol

Mehr zum Thema

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Heidelberg

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Heidelberg

Kommentare