+
Das Heidelberger Schloss erhält glänzende Noten bei einer Umfrage der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg 2016.

94 Prozent der Besucher zufrieden

Umfrage: Glänzende Noten fürs Heidelberger Schloss!

  • schließen

Heidelberg-Alstadt – Eine aktuelle Umfrage zeigt: Die Besucher sind sehr zufrieden mit dem Heidelberger Schloss! Alle Zahlen der Befragung im Überblick:

Der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Michael Hörrmann berichtet am Mittwoch über die Ergebnisse der Umfrage. Insgesamt wurden 4.200 Menschen an den 16 besucherstärksten Monumenten Baden-Württembergs befragt. Darunter572 Besucher des Heidelberger Schlosses.

94 Prozent der Befragten haben den Besuch des Heidelberger Schlosses mit „sehr zufrieden" bewertet.Vor fünf Jahren waren es nur 86 Prozent.

Die Zahl der Erstbesucher ist von 37 Prozent auf62 Prozent gestiegen. Diese nehmen im Durchschnitt 685 Kilometer Anfahrt auf sich, um die romantische Ruine besichtigen zu können. Stolze 64 Prozent wollen das Schloss daraufhin ein weiteres Mal besuchen.

Mit der Umfrage wurde auch ermittelt, dass die Schlossbesucher mit Gesamtangebot und Sauberkeit sehr zufrieden sind. An der Kompetenz des Personals, der Organisation des Empfanges und der Wegeführung müsse hingegen noch gearbeitet werden.

Michael Herrmann spricht am Mittwoch auch die Schlossweihnacht an, die dieses Jahr auf den Friedrich-Ebert-Platz verlegt werden musste. Bevor es wieder eine Schlossweihnacht am Schloss gebe, müsse viel an den Abwasseranlagen und den sanitären Einrichtungen gearbeitet werden. 

>>> Jetzt doch: Schlossweihnacht findet statt!

Der Leiter der Schlossverwaltung Heidelberg Michael Bös verweist im Bezug auf die Umfrage darauf, dass die Zahlen auch mit dem vielseitigen Programm zu tun haben. So gab es in diesem Jahr wieder einen Tag der offenen Tür mit kostenlosem Schloss-Eintritt, Sonderführungen und das Gartenfest. 

Vorgestellt wird am Mittwoch auch ein Kurzfilm, der ab nächstes Jahr jedem Schlossbesucher am Ende der Führung im Fasskeller gezeigt wird. Basierend auf den Forschungen des Architekturhistorikers Dr. Julian Hanschke wird eine einmalige 3D-Rekonstruktion des Renaissance-Schlosses vorgeführt.

Die nächste Umfrage gibt es in vier Jahren. Mal schauen, wie gut das Schloss dann abschneidet. Bis dahin locken sicher noch viele Veranstaltungen, wie beispielsweise im Reformationsjahr 2017, die Besucher zum Heidelberger Schloss. 

Mehr zum Thema:

>>> Touri-Magnet! Schloss knackt Millionen-Grenze

>>> Zum Weltfrühchentag: Heidelberger Schloss in lila!

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg/eep

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Kommentare