Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
1 von 16
Das musikzimmer-heidelberg hat immer von Montag bis Samatag von 12 bis 19 Uhr geöffnet.
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
2 von 16
Das musikzimmer-heidelberg hat immer von Montag bis Samatag von 12 bis 19 Uhr geöffnet.
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
3 von 16
Ronnies Records in der Bahnhofstrasse 19
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
4 von 16
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
5 von 16
Über 6.000 Schallplatten findet man bei Ronnies Records
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
6 von 16
Ronnies Records in der Bahnhofstrasse 19
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
7 von 16
Geöffnet von 12 bis 18:30 Uhr
Besuch in Plattenländen in Heidelberg am 24. August
8 von 16
Geöffnet von 12 bis 18:30 Uhr

Als wäre es ,Yesterday'

Fotos: Dreh die Zeit zurück - Schallplatten erleben Comeback!

Heidelberg - Immer mehr Menschen kaufen die Schallplatten! Aber was hat es mit der Renaissance des Vinyls auf sich? Wir haben uns in Heidelbergs Plattenläden umgehört...

Ein leichtes Knistern, ein sachtes Rauschen und der verzweifelte Versuch, ein Lied von Anfang an zu starten – die Rede ist selbstverständlich von Schallplatten. Die nostalgischen Scheiben erleben in den letzten Monaten ein wahres Comeback!

Wir haben das ,musikzimmer-heidelberg’ und ,Ronnies Records’ besucht und gefragt, ob sie auch die Veränderungen spüren:

In der Unteren Straße findet man den kleinen Raum von László Fehér. Seit 2009 ist er Besitzer vom ,musikzimmer-heidelberg’. In seinem Vinyl-Paradies findet man Schallplatten von alt bis neu. Gerade die aktuellen Tonträger finden bei ihm einen Schwerpunkt. „Sie werden immer häufiger gekauft“, meint Fehér. In den nächsten Wochen erwartet er neue Alben von Radiohead, PJ Harvey und den Beginnern.

Natürlich findet man unter den über 3.000 Schallplatten auch All-time-Klassiker wie Pink Floyd, Deep Purple und Queen. Für alle Beatles-Fans hat er im nächsten Monat etwas Besonderes parat: eine Schallplatte mit unveröffentlichten Songs!

Fehér erkennt seit drei Jahren einen neuen Trend. Pro Jahr steigt der Absatz um 20 bis 30 Prozent. Die Schallplatten werden immer stärker nachgefragt und erleben einen „krassen Aufschwung!“. Es ist also kein Wunder, warum heutige Bands ihre Lieder auch wieder auf den Scheiben veröffentlichen.

Vor allem finden viele jüngere Menschen, größtenteils Frauen, den Weg zu seinem Laden. „Sie beweisen einen sehr guten Musikgeschmack!“, so Fehér.

Auch Ronnie, der Besitzer des ältesten Schallplattenladens in Heidelberg, teilt die Auffassung des ‚Konkurrenten‘. Auch er hat gemerkt, dass in den letzten Jahren das Durchschnittsalter seiner Kunden um etwa 15 Jahren zurück gegangen ist. Früher haben meistens 50-Jährige eingekauft – jetzt sind die Hauptkunden zwischen 30 und 35 Jahre alt.

Vor 26 Jahren übernahm Jürgen Fischer den 1982 von Ronnie eröffneten Schallplattenladen, der zu Beginn der Jahrtausendwende von der Rohrbacherstraße in die Bahnhofstraße umgezogen ist. Dort verkauft er vor allem Vinyle ab den 50er Jahren. Besonders gefragt sind Schallplatten vom Genre Rock/Pop, Jazz, Soul und Heavy. Neben rund 6.000 Platten führt er auch zahlreiche CDs. 

Bei der Frage, warum die Schallplatten so besonders sind, sind sich die Plattenverkäufer einig: der Klang! Die Aufnahmen von früher wurden noch analog aufgenommen, oftmals mit nur einem Mikrofon – dadurch entsteht ein ganz anderes Musikgefühl. „Die Dynamik ist bei Schallplatten größer“, so Jürgen Fischer.

Zudem hat man, im Gegensatz zu Streaming-Liedern, bei Schallplatten etwas in der Hand. Die großen Hüllen sehen außerdem nicht nur gut aus, durch sie merkt man sich auch die Künstler und Titel!

Ein Junge wollte mir nicht glauben, dass er die zwei Männer auf dem Cover kennt!“, sagt Jürgen mit einem Lächeln. „Erst als er die Lieder hörte, glaubte er mir!“ – Auf dem Cover: Simon & Garfunkel!

Wenn man Fehér und Jürgen zuhört, spürt man die Begeisterung für die ,zehn Zoll große’ Scheibe. „Die Lieder erzählen die Geschichte von früher!“, bemerkt Jürgen und erinnert an Hits von Jimi Hendrix.

Wer noch mehr Vinyle sucht, findet auch ein paar klassische Platten im ,Antiquariat Hatry' und im ,Crazy Diamond Records'. 

>>>muikzimmer-heidelberg

>>>ronnies records

jol

Mehr zum Thema

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare