+
Die Suche nach dem Standort für ein neues Konferenzzentrum ist beendet: Es wird in der Bahnstadt gebaut. 

Entscheidung im Gemeinderat

Das Konferenzzentrum kommt – in die Bahnstadt!

Heidelberg - Ende 2013 beschloss der Gemeinderat den grundsätzlichen Bedarf für ein neues Konferenzzentrum. Jetzt ist klar: Das Gebäude wird in der Bahnstadt gebaut.

Was lange währt ...

Seit über drei Jahren sucht Heidelberg den Standort für ein neues Konferenzzentrum. Am Donnerstag hat der Gemeinderat nach erneuter Diskussion um den bereits abgelehnten Standort Stadthalle und möglicherweise explodierende Kosten am neuen Standort der Beschlussempfehlung der Stadtverwaltung zugestimmt.

Trotzdem ist am Ende der Sitzung klar: Das neue Konferenzzentrum wird in der Bahnstadt gebaut

Genau: Auf dem Baufeld T1, wo derzeit noch das Eros-Center steht. Mit den Planungen soll zeitnah begonnen werden. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen am Planungsprozess Beteiligten und ist froh, dass endlich eine Entscheidung gefallen ist.

35 Stadträte stimmten für den Standort, sechs dagegen, zwei Räte enthielten sich. Das neue Konferenzzentrum soll bis 2021 fertig sein. Geschätzte Baukosten: rund 65 Millionen Euro.

Erfolgreiches Bürgerbeteiligungsverfahren

Die Entscheidung des Gemeinderats beendet neben der Standortsuche auch ein Bürgerbeteiligungsverfahren, das für zukünftige Stadtprojekte durchaus Vorbildcharakter haben könnte. Nach der Schlappe im Bürgerentscheid um die Erweiterung der Stadthalle im Jahr 2010 sollte die Bürgerschaft bei der Suche nach dem „neuen Konferenzzentrum“ von Anfang eingebunden werden.

In mehreren Phasen konnten Bürger Einfluss auf die Standortfindung nehmen: In einer ersten Phase wurden Vorschläge zu möglichen Standorten gemacht. In einer ersten Bilanzveranstaltung wurden zu Beginn der zweiten Phase die 67 eingegangenen Vorschläge auf 20 reduziert, die grundsätzlich machbar erschienen.

Der eigens eingesetzte Koordinationsbeirat „Neues Konferenzzentrum“ ‚dampfte‘ diese Liste im März 2015 abermals ein. Übrig blieben fünf Standorte in der Bahnstadt und in Bergheim, die einer genaueren Überprüfung unterzogen werden sollten: die Baufelder T1/Z2 (Bahnstadt), das Altklinikum Nord-Ost (Bergheim), die ehemalige Zentrale der Heidelberger Druckmaschinen/Print Media Academy (Bergheim), sowie das Areal der ehemaligen Hauptpost, Lessingstraße/Kurfürsten-Anlage (Bergheim).

Nach einer erneuten Beteiligungsphase und detaillierten Machbarkeitsstudie zu den einzelnen Standorten schlug die Stadtverwaltung schließlich das Baufeld T1 in der Bahnstadt als geeignetsten Standort vor – auch weil der Stadtteil dem Bauprojekt gegenüber äußerst positiv eingestellt ist. 

Hintergrund

Das Konferenzzentrum ist in Heidelberg ein seit Jahren heiß diskutiertes Thema. Im Juli 2010 hatte die Bürgerschaft in einem Bürgerentscheid gegen die Erweiterung der Stadthalle in der Altstadt gestimmt.

Ende 2013 stellte der Heidelberger Gemeinderat dann mit großer Mehrheit den „grundsätzlichen Bedarf für ein neues Konferenzzentrum“ fest. Eine weitere Auseinandersetzung mit der Bürgerschaft sollte aber vermieden werden. Deshalb wurden die Bürger von Anfang an am Planungsprozess beteiligt. Eigens dafür wurde ein Koordinationsbeirat „Neues Konferenzzentrum“ eingesetzt, der den Beteiligungsprozess überwachen und steuern soll. Er setzte sich aus Vertretern von Bürgerschaft, Stadtteilen, Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Stadtverwaltung zusammen.

In drei Phasen wurden zunächst mögliche Standorte gesucht, diese dann eingegrenzt und die machbaren schließlich auf ihre zeitnahe und finanzielle Machbarkeit überprüft. Anfang April diesen Jahres empfahl die Stadtverwaltung schließlich das Baufeld T1 in der Bahnstadt. 

Der Standort überzeuge „nach Abwägung aller vorliegenden Aspekte“: Dazu gehören, dass sich das Zentrum städtebaulich gut in die Bahnstadt einfügen würde, es bereits positives Feedback aus dem Stadtteil gibt und der Standort sehr gut erreichbar und verkehrlich angebunden sei.

-----

Weitere Artikel zum Thema

>>> Neues Konferenzzentrum Heidelberg 

rmx

Volkswagen kracht in Straßenbahn!

Volkswagen kracht in Straßenbahn!

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

Kommentare