+
Mitarbeiter der Stadt Heidelberg bewässern Teile der Neckarwiese.

Wieder Temperaturen bis 35 Grad

Nicht ohne Gefahr! Die Hitze kommt zurück 

  • schließen

Heidelberg – Heiße Pfoten auf Asphalt, aufgerissene Straßen und erhöhte Ozon-Werte – die Gluthitze meldet sich zurück. Und mit ihr manche Gefahr. 

Rauf, nur wenig runter und wieder rauf: Nach einigen Tagen Verschnaufpause meldet sich der Sommer mit voller Kraft zurück.

Der Deutsche Wetterdienst rechnet in den kommenden Tagen wieder mit Temperaturen bis 35 Grad und viel Sonne. Was Badefans und Eisdielen freut, bringt aber auch manche Belastung mit sich.

Denn mit der Hitze kommen auch dieGewitter. So können laut Deutschem Wetterdienst am Wochenende auch gefährliche Unwetter samt Hagel, Sturm und Starkregen daherkommen. 

Eine junge Frau sucht Abkühlung unter der Wasserfontäne. 

Auf einigen Autobahnen gilt in den nächsten Tagen wieder Tempo 80 (WIR BERICHTETEN) und auch die Stadt Heidelberg trotz der Hitze und bewässert Teile der Neckarwiese. 

Vorsicht ist mit Tieren angesagt: Heißer Asphalt tut den Vierbeinern weh und kann zu verbrannten Pfoten führen. „Vor allem Hundebesitzer sollten beim täglichen Spaziergang ganz besonders vorsichtig sein“, warnt der Landestierschutzverband. Keinesfalls dürften sie im Auto zurückgelassen werden: „Es droht der Hitzetod.“ 

Auch sollten Hunde nicht neben dem Fahrrad herlaufen, weil sie sich bei der Wärme überanstrengen können. Abkühlung am See tut gut, aber für Hunde gilt dasselbe wie für Menschen: Sie dürfen nicht überhitzt ins kühle Nass springen. Statt Schwimmen helfe auch ein feuchtes Handtuch oder T-Shirt, das man über den Hund legt. 

Mit der Hitze klettern auch die Ozon-Werte. In Wiesloch wurde am Freitag der Wert von 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft überschritten. Ab diesem Wert wird die Bevölkerung informiert. 

So wird ozonempfindlichen Erwachsenen und Kindern empfohlen, ungewohnte körperliche Anstrengung und Ausdauersport vor allem in den Nachmittags- und frühen Abendstunden zu vermeiden. Erhöhte Ozonwerte können Reizungen der Atemwege, Husten, Kopfschmerzen und Atembeschwerden verursachen. 

Wir wünschen dennoch frohes Schwitzen. 

lin

Mehr zum Thema

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Kommentare