+
Schüler der Willy-Hellpach-Schule schreiben über die Sehenswürdigkeiten von Heidelberg.

Sehenswürdigkeiten

5 Orte, die Du in Heidelberg besucht haben musst!

Heidelberg - Es gibt Plätze, an denen nicht nur die Touristen, sondern auch die Heidelberger gerne hingehen. Wir zeigen Dir fünf Orte, zu denen Du unbedingt gehen sollst:

1.Die alte Brücke und der Liebesstein

Die alte Brücke, die von Restaurants umgeben ist, ist wegen ihrer Panorama-Aussicht auf Heidelberg bekannt. Man kann von Neuenheim bis hin zum Heidelberger Schloss schauen und den schönen Ausblick genießen. Auf der anderen Seite der Brücke befindet sich der Liebesstein, an dem verliebte Paare ein Liebesschloss anbringen können.

2. Schloss Heidelberg 

Seit dem 19. Jahrhundert ist das Schloss Heidelberg der Inbegriff deutscher Romantik. Es ist eines der bekanntesten Schlösser Deutschlands und ist eines der meist besuchten Sehenswürdigkeiten. 

Eintritt: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 4 € (Bergbahn hin- & Rückfahrtticket inklusive)  

Eine Führung durch das ganze Schloss: Erwachsene 5 €, Ermäßigte 2,50 €, Familien 12,50 €, Gruppen (ab 20 Personen) 4,60 € pro Person.

Öffnungszeiten

Schlosshof: 8 bis 18 Uhr (Letzter Einlass 17:30 Uhr) 

Großes Fass: 8 bis 18 Uhr (Letzter Einlass 17:50 Uhr) 

Deutsches Apothekenmuseum: April-Oktober von 10 bis 18 Uhr (Letzter Einlass 17:40 Uhr) und November-März von 10 bis 17:30 Uhr (Letzter Einlass 17:10 Uhr) 

3. Die Neckarwiese 

Die Neckarwiese ist bei den jungen und alten Heidelbergern sehr beliebt und vor allem im Sommer zieht sie jede Altersgruppe an. Dort kann man sich sonnen, grillen, Fußball oder Volleyball spielen und noch vieles mehr. Für Familien ist es ein super Ort, da es einen großen Spielplatz mit allem Drum und Dran und ein Café genau am Spielplatz gibt. Darüber hinaus liegt die Neckarwiese zentral in der Nähe zum Bismarckplatz. 

4. Thingstätte 

Die Thingstätte ist ein Beispiel für die nationalsozialistische Architektur, die damals für Propagandaveranstaltungen genutzt wurde. Auf dem Heiligenberg hatten über 20.000 Menschen in den 56 Zuschauerreihen Platz gefunden.

Es mag sein, dass diese Sehenswürdigkeit einen nicht so schönen geschichtlichen Hintergrund hat. Jedoch ist es trotzdem ein besonderer Ort, den man anschauen sollte. Heute steht die Thingstätte unter Denkmalschutz. Im Sommer wird die Anlage für Open-Air-Konzerte, wie zum Beispiel von Udo Jürgens oder André Rieu, genutzt.

5. Universität Heidelberg 

Die Stadt ist nicht nur etwas für Touristen aus aller Welt, sondern auch für Studenten. Heidelberg hat nicht ohne Grund den Ruf als Studentenstadt. Sie hat die älteste Universität Deutschlands, die im Jahre 1386 gegründet wurde. Am Universitätsplatz (erreichbar mit den Buslinien 31 und 32) findet man auch das Universitätsmuseum.

Eine Eintrittskarte Kostet 3 €, Ermäßigt 2,50 €

Öffnungszeiten: 

April-September Di bis So 10-18 

Oktober-März Di bis Sa 10-16 

> Zur Übersichtsseite der Schülertexte

---------------------------------

Dieser Text stammt von den Schülern aus der 11. Klasse der Willy-Hellpach-Schule: Melissa A., Helin S., Sena T.

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Mittelalter live: FAUN spielen Konzert in Providenzkirche

Mittelalter live: FAUN spielen Konzert in Providenzkirche

Im Portrait: Das neue ‚Nomad‘ in der Weststadt

Im Portrait: Das neue ‚Nomad‘ in der Weststadt

Kommentare