+
Die Sportflächen der ehemaligen Mark Twain Schule auf den Flächen des US-Militärs in der Heidelberger Südstadt sind ab sofort für die Bevölkerung zugänglich.

Sportflächen freigegeben

Skaten und Körbe werfen im Mark-Twain-Village

Heidelberg-Südstadt - Tolle Aktion der Stadt Heidelberg: Nach mehrfachen Anfragen werden die Sportflächen im Mark-Twain-Village für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 

Ab sofort können der Skatepark und die Basketballkörbe der ehemaligen Mark-Twain-Schule genutzt werden.

Die Anlage liegt westlich der Römerstraße und ist über den Fuß- und Radweg zu erreichen, der westlich der Schule parallel zu den Bahngleisen verläuft. Die Stadt hat die rund 1.300 Quadratmeter großen Sportflächen überarbeitet und verkehrssicher gemacht.

Nach dem Abzug der amerikanischen Streitkräfte hatten Bürger immer wieder bei der Stadtverwaltung angefragt, ob Teilflächen des ehemaligen US-Militärgeländes nicht zur vorübergehenden Nutzung zugänglich gemacht werden könnten. Die Ideen und Anfragen konnte die Stadt aber erst nach dem Kauf der Liegenschaften umsetzen.

Einziger Wermutstropfen: Die Anlage wird nur vorübergehend zugänglich sein – so lange, bis dort eine geplante Lärmschutzlandschaft für die nahen Wohnbereiche errichtet wird.

Stadt Heidelberg/rmx

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Zu Besuch im neuen „Arizona 50’s Diner“

Zu Besuch im neuen „Arizona 50’s Diner“

Volkswagen kracht in Straßenbahn!

Volkswagen kracht in Straßenbahn!

Kommentare