+
Ein Blick hinter Gefängnismauern: Zum Tag des offenen Denkmals wurden Führungen durch den 'Faulen Pelz' angeboten.

Tag des offenen Denkmals in Heidelberg

Hinter den Gefängnismauern des ‚Faulen Pelz‘

Heidelberg - Hinter schwedische Gardinen wagen sich am Sonntag die Besucher des Tag des offenen Denkmals – erstmals war das ehemalige Gefängnis ‚Fauler Pelz‘ für Führungen geöffnet:

Der geheimnisvolle Sandsteinbau am Fuß des Schlossbergs wurde bis 2015 als Außenstelle der JVA Mannheim genutzt und ist seit 2015 geschlossen.

Tag des offenen Denkmals: Ein Ausflug in den ‚Faulen Pelz‘

Am Sonntag, zum Tag des offenen Denkmals, wird Besuchern aus der ganzen Region erstmals eine Führung durch das denkmalgeschützte Gebäude geboten, das im Volksmund ‚Fauler Pelz`genannt wird. Zwischen 11 und 14 Uhr können die Besucher hinter die Gefängnismauern blicken.

Zur Theatersaison 2016/17 wird das ehemalige Gefängnis übrigens zur Kulisse eines Theaterstücks:

>>> ‚Fauler Pelz‘ wird zu Theaterspielort

kab

Mehr zum Thema

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare