+
Das Geländer entlang des Philosophenwegs sorgte im Frühjahr 2015 für reichlich Gesprächsstoff und hat es nun in das 'Schwarzbuch 2015' des Steuerzahlerbundes geschafft.

Teure Maßnahme ohne Aussicht

Philosophenweg-Geländer im ‚Schwarzbuch 2015‘

  • schließen

Heidelberg - Die Empörung war groß! Ein teures Geländer am Philosophenweg versperrte im Frühjahr die Aussicht auf die schöne Altstadt. Darauf wurde auch der Steuerzahlerbund aufmerksam:

Das am Mittwoch veröffentlichte ‚Schwarzbuch 2015‘ des Steuerzahlerbundes enthält über 130 Beispiele öffentlicher Steuergeldverschwendungen in Deutschland. Auch in der Auflistung zu finden: Das Geländer auf dem Philosophenweg, das im Frühjahr 2015 für Aufregung sorgte.

Der Philosophenweg ist dafür bekannt, einen herrlichen Blick auf die weltberühmte Altstadt Heidelbergs zu bieten. Für viele kleinere Heidelberger und Heidelberg-Touristen war es mit der uneingeschränkten Aussicht im Frühjahr diesen Jahres jedoch erst einmal vorbei, denn die Stadt erhöhte das Geländer entlang des Weges von einem Meter auf 1,30 Meter – für 45.000 Euro.

Ein Sprecher der Stadt betonte, diese Summe sei vor allem für dringend nötige Reparaturen ausgegeben worden. Die Erhöhung des Geländers habe nur einen geringen Teil der Kosten ausgemacht. Ziel sei es gewesen, den bisher nur für Fußgänger zugelassenen Weg auch für Radfahrer verkehrssicher zu machen.

Statt der spektakulären Aussicht hatten allerdings nun viele Fußgänger auf einer Länge von 560 Metern einen Balken vor dem Kopf – Kritik ließ da nicht lange auf sich warten.

Schnell korrigierte die Stadt das störende Geländer wieder und senkte es ab – für weitere 5.000 Euro. Die Altstadt war wieder ohne Strecken und Bücken zu bewundern.

Im ‚Schwarzbuch‘ heißt es, die Stadt sei „über das Ziel hinausgeschossen“ und habe sicherlich Kosten sparen können. Die Stadt wolle laut Steuerzahlerbund nun verstärkt kontrollieren, dass kein Radfahrer den Weg benutzen. 

Ein solcher Aufwand an Steuergeldern ist sicherlich ärgerlich. Fest steht aber: die Heidelberger sind froh, ihr Altstadt-Panorama wieder zu haben.

dpa/kab

Mehr zum Thema

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Lustige Schlittenfahrt auf dem Kohlhof!

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Demo gegen Studiengebühren am Hauptbahnhof

Demo gegen Studiengebühren am Hauptbahnhof

Kommentare