+
Hochwasser in der Metropolregion.

Großer Schaden auch in der Tierwelt

Baden-Württemberg: Neue Unwetter drohen!

Baden-Württemberg - Die Aufräumarbeiten sind noch in vollem Gange – da kündigen sich schon die nächsten Unwetter in Baden-Württemberg an! 

Das verheerende Unwetter in Baden-Württemberg hat nach Einschätzung des Naturschutzbundes (Nabu) auch in der Tierwelt großen Schaden angerichtet. „Quer durch alle Tierarten wird es zahlreiche Opfer gegeben haben“, erklärt ein Sprecher des Landesverbandes in Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur.

Betroffen sind beispielsweise Vögel, Fische und Insekten. Vor allem Jungtiere sind unter den Opfern. „Im Frühsommer ist der Kindergarten voll in der Tierwelt - und nun ist das Unwetter durch den Kindergarten gefegt und hat viele Jungtiere erwischt.

>>> Wegen Hochwasser in Heidelberg: Tierrettung muss Wildtieren in Not helfen!

Wegen Hochwasser: Tierrettung in Heidelberg im Einsatz

Wenn beispielsweise ein Hang abrutscht oder eine Geröll-Lawine kommt, könne in der Tierwelt kaum etwas überleben. Brütenden Vögeln sei möglicherweise noch die Flucht gelungen – aber für Jungtiere sei das sehr schwierig, so der Nabu-Sprecher. Manche Vögel würden nun noch einmal brüten, für andere sei es ein verlorenes Jahr. Helfer hätten an den überfluteten Orten auch viele tote junge Fische gesehen, die von der Hochwasserwelle hinausgeschwemmt worden seien.

>>> ‚Verschwommen‘: 200 Fische nach Starkregen gerettet!

Leider soll es mit den Unwettern auch noch nicht vorbei sein. Während die Aufräumarbeiten noch im vollen Gange sind, drohen dem Südwesten bereits neue Unwetter!

Dauerregen hält Feuerwehren in Atem

Impressionen vom Hochwasser in Mannheim

Freitag und Samstag nimmt das Risiko für unwetterartige Entwicklungen zu“, berichtet eine Meteorologin vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart. Vor allem nachmittags und abends seien dann Gewitter und Starkregen zu erwarten. Bereits am Donnerstag sei im Tagesverlauf mit ersten Schauern und Gewittern zu rechnen. Wo genau die Unwetter aufträten, sei allerdings noch offen. Die Temperaturen liegen dem DWD zufolge auch in den kommenden Tagen zwischen 17 und 23 Grad.

Wiesen und Spielbereiche durch Hochwasser beschädigt!

In der Nacht zum Montag hatten schwere Unwetter über Baden-Württemberg getobt. Vier Menschen kamen dabei ums Leben, davon zwei in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis). Der Ort wurde ebenso wie Braunsbach (Kreis Schwäbisch Hall) besonders hart von den Folgen des Hochwassers getroffen. Oberbürgermeister Richard Arnold (CDU) sprach von einer Schadenshöhe von bis zu fünf Millionen Euro allein in Schwäbisch Gmünd.

Versicherungen wollten am Donnerstag zu Schadensaufnahmen ausrücken. Bislang gibt es nur Schätzungen, aber keine konkreten Angaben zur Schadenssumme. Die SV Versicherung rechnete zuletzt mit Schäden im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich, wurde aber zunächst nicht konkreter. Die Versicherung deckt als ehemaliger Monopolist immer noch etwa 70 Prozent der Gebäude im Land ab.

dpa/mk

Quelle: Mannheim24

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Kommentare