+
In der Nacht auf Dienstag können Passanten verhindern dass ein Heckenbrand auf ein Haus übergreift.

Noch einmal gut gegangen

Bewohner bemerken Brand nicht – Passanten retten den Tag!

Dossenheim – Durch das beherzte Eingreifen von Passanten kann in der Nacht zum Sonntag Schlimmeres verhindert werden! Was genau passiert ist: 

In der Nacht zum Sonntag gegen 3:10 Uhr bemerken Passanten in der Hauptstraße, dass eine Hecke im Vorgarten eines Einfamilienhauses angefangen hatte zu brennen und das Feuer auf das Haus überzugreifen drohte. Eine Scheibe im Erdgeschoss war wegen der Hitze schon gesprungen auf und die Rollläden schon teilweise geschmolzen!

Beherzt beschaffen sie sich zwei Feuerlöscher und versuchen das Feuer zu löschen. Die schlafenden Bewohner hatten den Brand nicht bemerkt und werden erst von den zwei Helfern geweckt. Als die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen anrückt, kann sie die brennende Hecke schnell komplett löschen. Die Einsatzkräfte können später keine Glutnester im Erdgeschoss, im Keller und an der Hausfassade feststellen. 

Was für ein Glück, dass die beiden Zeugen zu so später Stunde noch unterwegs waren. Denn zu dieser Uhrzeit hätte der unbemerkte Brand wahrscheinlich nicht nur einen großen Sachschaden verursacht, sondern hätte auch die schlafenden Bewohner im Schlaf verletzen, oder sogar töten können.

Feuerwehr Dossenheim/kp  

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Kommentare