+
Zahlreiche Einsatzkräfte sind nötig, um das Motorboot auf dem Neckar zu bergen. (Symbolfoto)

Sperrung für Schiffe

Boot brennt auf Neckar – zwei Verletzte

Eberbach - Am Donnerstag gerät an der Anlegestelle Lauer im Neckar ein Motorboot in Brand. Passanten helfen den Passagieren des Bootes, sich an Land zu retten.

Nach bisherigen Ermittlungen entsteht das Feuer an der Heizungsanlage des Bootes. Bei dem Brand werden der 76-jährige Bootseigentümer und seine 63-jährige Ehefrau durch eine Rauchgasvergiftung verletzt. Beide können sich mit Hilfe von Passanten vor den Flammen retten. Sie werden in eine örtliche Klinik eingeliefert. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Um ein Kentern des Bootes zu verhindern, wird es bis zur Bergung an einem Arbeitsboot befestigt. Mit einem Feuerwehrkran wird das Boot schließlich geborgen. Eine Verschmutzung des Neckars kann verhindert werden.

Der Fluss muss zwischen der Schleuse Pockenau und Hirschhorn für den Schifffahrtsverkehr gesperrt werden. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten ist außerdem die Uferstraße im Bereich der Unglücksstelle gesperrt.

Im Einsatz sind Kräfte der Feuerwehr, des DLRG , des Landratsamtes, des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes und der Polizei.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Große 90er-Live-Party in der Maimarkthalle

Große 90er-Live-Party in der Maimarkthalle

Kommentare