+
Der Brand in einem Hockenheimer Pfarrbüro entstand, weil eine Herdplatte nicht abgeschaltet wurde (Symbolbild).

Ursache geklärt

Herdplatte löste Brand aus

  • schließen

Eine nicht ausgeschaltete Herdplatte löste den Brand in einem Pfarrbüro der Katholischen Kirche in Hockenheim aus (wir berichteten). Dabei entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.

Der Brand brach am Donnerstagnachmittag in der Küche der Erdgeschosswohnung eines Hauses in der Oberen Hauptstraße aus. Das Feuer griff schnell auf die Küchenzeile über. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hockenheim und Reilingen waren mit sieben Fahrzeugen und 34 Wehrleuten schnell vor Ort und konnten die Flammen rasch unter Kontrolle bringen. Der erhebliche Sachschaden von etwa 25.000 Euro konnte trotz des schnellen Eingreifens nicht verhindert werden.

Ein 51-jähriger Bewohner, der sich in einer Wohnung im Obergeschoß befand, bemerkte den Brandgeruch und hatte die 112 alarmiert. Er musste mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Während der Löscharbeiten musste die Obere Hauptstraße, zwischen Fortunaplatz und Rathausstraße, bis um 16.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

mk/kb

Mehr zum Thema

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Kommentare