+
Für Techno-Liebhaber ein echter Leckerbissen: das Electronic-Love-Festival am Willersinnweiher am letzten Juli-Wochenende. Es soll allerdings nicht genehmigt gewesen sein.

Electronic Love nicht genehmigt

Nachspiel für Techno-Festival-Veranstalter?

Samstagmittag. Technomusik wummert über den beschaulichen Willersinnweiher in Ludwigshafen. Musikfans pilgern zum Electronic-Love-Festival. Doch das war laut Stadt nicht genehmigt. 

Ein Kleinod: der Willersinnweiher. Hier tummeln sich Enten, Nilgänse und eine Schwanenfamilie sowie Erholungssuchende.

Der Willersinnweiher ist ein idyllisches Naherholungsgebiet. Dort sind das Willersinn-Freibad der Stadt Ludwigshafen angesiedelt, Wassersportverein, Schwimmverein, DJK SG Concordia und die BASF unterhalten gepflegte Bereiche für ihre Mitglieder. Diese lassen dort in den warmen Sommertagen gerne ihre Seele baumeln, erholen sich an dem Kleinod vom Alltag und schwimmen neben Enten, einer Schwanenfamilie und Nilgänsen. 

Nur am letzten Juli-Wochenende wurde es ungewohnt laut. Vom Gelände der DJK SG Concordia wummerten ab den Mittagsstunden Technoklänge über den Weiher. Ein kleines Schild am nahegelegenen Parkplatz wies auf das "Electronic Love Festival" hin. Auf einer entsprechenden Facebook-Seite (ElectronicLoveFestival) wurde die Open-Air- und After-Party mit Dj's ab 12 Uhr angekündigt. Viele Musikfans hatten in Kommentaren ihre Vorfreude ausgedrückt.

Anlieger wundern sich

Merkwürdig, dachten sich einige Anlieger der umliegenden Vereine, denen nicht bekannt war, dass dieses Festival stattfindet. 

Die "Nachbarn" informieren müssen Veranstalter grundsätzlich auch nicht über derartige Feste, "wünschenswert" wäre es aber laut Stadtverwaltung Ludwigshafen schon, allein, um ein gutes Miteinander zu pflegen.

Die Stadtverwaltung selbst hätte übrigens auch gerne von dem Festival gewusst: "Zu der Veranstaltung am 26. Juli 2014 am Willersinnweiher lagen der Stadtverwaltung Ludwigshafen keine Genehmigungsanträge vor. Die Stadtverwaltung prüft derzeit, ob es im Rahmen der Veranstaltung zu Ordnungswidrigkeiten gekommen ist", antwortet ein Sprecher der Stadt jetzt auf eine Anfrage von MANNHEIM24/HEIDELBERG24. 

An sich ist es kein Problem, solche Events auszurichten, wenn vorab mit den zuständigen Behörden gesprochen wird und entsprechende Genehmigungen erfolgt sind. Für den Lärmschutz sind die im Landes-Immissionsgesetz (LImSchG) festgehaltenen Bestimmungen ausschlaggebend. "Im Einzelfall können auf Antrag Ausnahmen zu diesen Reglungen unter Auflagen wie Lärmausnahmegenehmigungen erteilt werden. Diese können zeitlich befristet sein und auch widerrufen werden", teilt die Stadt Ludwigshafen weiter mit. 

Gemäß dem LImSchG (§ 13) können Ordnungswidrigkeiten wie eben ein nicht genehmigtes Festival mit einer Geldbuße bis zu 5000 Euro geahndet werden. 

kb

Quelle: Mannheim24

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

Kommentare