+
Ein Anrufer bat den Rentner um Geld, sagte, er sei sein Sohn ... (Symbolbild).

Trickbetrug gescheitert

Falscher Sohn will Rentner um 50.000 Euro bringen

  • schließen

Wenn die Kinder in Not sind, helfen Eltern. 50.000 Euro wollte ein vermeintlicher Sohn von seinem Vater aus Schriesheim. Der Rentner (79) machte sich auf zur Bank. Doch dann schritt seine Frau ein ...

Das Telefon klingelt. Der 79-jährige Schriesheimer nimmt ab. Die Stimme am anderen Ende gibt an, der Sohn des Rentners zu sein. Es sei in Not, brauche dringend Geld, bittet um 50.000 Euro. Keine Frage: Der Rentner will natürlich helfen, macht sich auf zur Bank nach Heidelberg.

Die Frau des Seniors wird misstrauisch und ruft bei ihrem Sohn an, um ihn zu fragen, wofür er so viel Geld brauche. Dieser wundert sich, er habe doch gar nicht angerufen ...

Nur der glückliche Umstand, dass der 79-Jährige den Tresorschlüssel vergessen hatte und wieder nach Hause zurückkehrte, verhinderte letztlich wohl eine Geldübergabe.

Das Ehepaar informiert die Polizei über den Vorfall, der sich am Mittwoch gegen 15 Uhr ereignete. Die EG Cybercrime der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

pol

Mehr zum Thema

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Kommentare