"Nacht der Musik" in Hockenheim
1 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.
"Nacht der Musik" in Hockenheim
2 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.
"Nacht der Musik" in Hockenheim
3 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.
"Nacht der Musik" in Hockenheim
4 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.
"Nacht der Musik" in Hockenheim
5 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.
"Nacht der Musik" in Hockenheim
6 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.
"Nacht der Musik" in Hockenheim
7 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.
"Nacht der Musik" in Hockenheim
8 von 60
Selten hat Hockenheim so gut geklungen wie an diesem Abend – die "Nacht der Musik" in Hockenheim.

Rockig bis chillig

Fotos: Nacht der Musik in Hockenheim

Hockenheim - Nie hat Hockenheim so schön geklungen wie an diesem Abend! Bei der Nacht der Musik wurde die Innenstadt zu einer riesigen Partylocation. Unsere Impressionen vom Freitag:

Um 20 Uhr ging es in den 15 „Nacht der Musik“-Locations los – und bei den meisten auch direkt von Beginn an so richtig ab!

In der proppevollen „Pfalz“ legte die Séan-Tracy-Band mit Americas „You can do magic“ einen wahren Traumstart hin.

An so einem Abend ist es das Beste, sich mit Freunden zu verabreden und einfach treiben zu lassen. In der ganzen Innenstadt war die Musik zu hören: rockig, jazzig, punkig oder auch ultrachillig. Mal hier schauen, mal da. Bei einem Bierchen dem Rock‘n‘Roll der Jailhouse-Gang zuhören, vielleicht selber das Tanzbein zu schwingen und irgendwann weiter.

Hammerstark die Pumpkins in der Zehtscheune mit ihren Beatles-Covers, die den Gästen so dermaßen einheizen, dass es ihnen selbst ganz schön warm wird – allesamt mit Anzug und Krawatte.

Ruhigere Töne gab es in der evangelischen Kirche, wo sich der Pianist Jens Rupp und die Deux Femmes mit ihren Chansons die ‚Bühne‘ teilten. Und wem das immer noch zu laut war, der konnte im Atelier Späth so richtig durchatmen: zu den Tönen von Klangschalen.

So richtig krachen lassen haben es die Jungs von Total Banal im Papaya mit ihrem Skatepunk. Direkt nebenan im Eiscafé Italia: Jazz vom JIS Sextett. Und zum Abschluss Hugo & Friends im Rondeau - wer da noch still stehen konnte, hat definitiv etwas falsch gemacht...

Bis weit nach Mitternacht war also ordentlich was los in Hockenheim – für jeden Geschmack war etwas dabei. Musikfreund, was willst du mehr?

chr

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Kommentare