DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
1 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.
DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
2 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.
DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
3 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.
DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
4 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.
DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
5 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.
DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
6 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.
DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
7 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.
DTM zweites Saisonrennen Hockenheimring Paul di Resta
8 von 33
Jede Menge PS-Action beim zweiten DTM-Saisonrennen auf dem Hockenheimring. Am Ende hat Ex-Champion Paul di Resta die Nase vorn.

Impressionen

DTM-Rennen: Spektakulärer Hockenheimring-Auftakt

Hockenheim - Ex-Champion Paul di Resta hat das zweite DTM-Saisonrennen gewonnen. Der Schotte verwies BMW-Fahrer Timo Glock auf Rang zwei und sorgte für den ersten Mercedes-Sieg der Saison.

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Paul di Resta hat den ersten Saisonsieg im Deutschen Tourenwagen Masters eingefahren - insgesamt der siebte DTM-Sieg für den Schotten.

Meine Mechaniker haben bis 5.30 Uhr gearbeitet, das war super für sie heute“, sagte der EX-DTM-Gewinner in der ARD. „Es war eine lange Zeit, seit ich ein Rennen gewonnen habe.“ Zuletzt war ihm das in seiner Meistersaison 2010 gelungen.

Die Plätze zwei, drei und vier gingen an die BMW-Piloten Timo Glock, Augusto Farfus und Maxime Martin. „Ich bin froh, dass mein Auto über die Distanz so gut ging“, sagte Ex-Formel-1-Pilot Glock, nachdem er seinen gelben Rennwagen liebevoll gestreichelt hatte.

Die vielen Unfälle am Samstag erklärten die Fahrer noch mit der Pause von sieben Monaten. Doch auch das Sonntagsrennen hatte schon in Runde eins drei Ausfälle. Für den einzigen Rookie im Feld, Esteban Ocon im Mercedes, BMW-Mann Bruno Spengler und Audi-Fahrer Green endete der zweite Lauf in der ersten Runde im Kies. 

Die Spitze blieb von dem Trubel verschont, Di Restas Vorsprung nach einem sensationell guten Start verpuffte durch das Safety Car allerdings. Der Champion von 2010 verteidigte seine Führung aber auch nach der Freigabe und musste nur bei einem verpatzten Boxenstopp um den Sieg zittern. 

Weil sein schärfster Verfolger Paffett kurz darauf aber eine Durchfahrtsstrafe kassierte, war der Kampf um den Sieg entschieden.

dpa/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Kommentare