Die Großspender Dr. Hans-Werner und Josephine Hector (li.) lauschen mit OB Kurz dem Richtspruch.
1 von 46
Die Großspender Dr. Hans-Werner und Josephine Hector (li.) lauschen mit OB Kurz dem Richtspruch.
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
2 von 46
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
3 von 46
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
Das Abschiedsgeschenk für jeden der Richtfest-Gäste.
4 von 46
Das Abschiedsgeschenk für jeden der Richtfest-Gäste.
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
5 von 46
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
6 von 46
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
7 von 46
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.
8 von 46
Richtfest der 68,3 Millionen Euro teuren Kunsthalle am Friedrichsplatz am 1. Juli 2016.

Impressionen vom Bau

250 Gäste feiern Richtfest für Kunsthalle

Mannheim-Oststadt – Rund 15 Monate nach der Grundsteinlegung ist es am Freitag so weit: Das Richtfest für den Bau der neuen Kunsthalle wird gefeiert. MANNHEIM24 natürlich mittendrin:

Zu diesem Neubau wünsch ich Glück, dem Bauherrn hier mit frohem Blick. Eins wünsch ich Ihnen mit Verlaub, kein Wasser, Feuer oder ‘nen Kunstraub!

+++

Trotz Silberner Hochzeit lässt es sich der Pfälzer Maurer-Polier Rainer Pfeffer am Freitag nicht nehmen, den traditionellen Richtspruch hoch oben von auf der Kunstvermittlungs-Terrasse zum Besten zu geben – Richtfest für die neue Kunsthalle.

Denn da die Arbeiten am Rohbau fertig sind, stand ab 12 Uhr nach der Grundsteinlegung am 23. März 2015 die nächste große Feier an – an der Stelle, wo einst der Mitzlaff-Bau stand und abgerissen wurde. 

Doch zunächst wird die mit pinkfarbene Gießkanne geschmückte Richtkrone an einem Kran 25 Meter in die Höhe gezogen.

Dieser Neubau ist ein Meilenstein in der Geschichte der Kunsthalle und für die Stadt Mannheim. Der Bau ist ein Geschenk für die Stadt – nicht nur im materiellen Sinne! Hier entsteht Großes, was wir uns gemeinsam erhofft haben. Die neue Kunsthalle wird weit über Mannheim und die Region hinaus strahlen“, freut sich OB Dr. Peter Kurz (SPD)

Zusammen mit Bürgermeistern, Landtagsabgeordneten, Gemeinderäten, Architekten, Handwerkern und Projektbeteiligten sowie rund 250 geladenen Gästen machte sich das Stadtoberhaupt selbst ein Bild vom aktuellen Stand der Dinge des Prestige-Objektes. Am meisten bestaunt: das beeindruckende Tageslicht-Atrium (700 Quadratmeter).

Den „Löwenanteil“ der Finanzierung hat man dank einer Spende von 50 Millionen Euro dem SAP-Milliardär Hans-Werner Hector (76) und seiner Frau Josephine über deren „H.W. & J. Hector Stiftung“ zu verdanken.

Zehn Millionen Euro steuert die Stadt Mannheim zu den veranschlagten Gesamtkosten von 68,3 Millionen Euro bei, der Dr. Manfred Fuchs als Vorsitzender der Stiftung Kunsthalle für die Zurverfügungstellung dieses „herausragenden Grundstücks“ am Wasserturm dankt. 

Rund 2,85 Millionen Euro fehlen übrigens noch! Wer zumindest ein bisschen beisteuern möchte, kann für zehn Euro eine pinkfarbene ‚Stiftergießkanne‘ kaufen, dem Symbol der Stiftung Kunsthalle. Größere Beträge werden natürlich auch gerne genommen...

Unter dem Motto „Museum in Bewegung“ sollen dann wesentlich mehr Kunstfreunde angelockt werden als die zuletzt etwa 75.000 jährlich – vor allem dank innovativer auf jüngeres Publikum ausgelegter Ausstellungskonzepte.

Im Juli 2017 wird die Kunsthalle dann offiziell an die Stadt übergeben, in der Weihnachtszeit 2017 eröffnet – wenn die drei Monate ‚Rückstand‘ aufgeholt werden können, die man dem ursprünglichen Zeitplan hinterhinkt. Die erste große Sonderschau soll im Frühjahr 2018 mit Werken von Fotokünstler Jeff Wall (69) steigen.

Bis dahin entstehen aus 2.000 Tonnen Stahl und 12.500 Kubikmetern Beton auf 13.000 Quadratmetern Nutzfläche unter anderem 13 moderne Galerien.

Alle Infos über den Neubau der Kunsthalle findest Du online unter www.kunsthalle-mannheim.de.

>>> Hier geht‘s zu unserer Themenseite Kunsthalle

pek

Quelle: Mannheim24

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Kommentare