+
Vor dem Haus der getöteten Senna wollen sich die Trauernden treffen.

„Ein Licht für Senna“ am 17. Mai 

Vom Vater aus Fenster geworfen! Gedenkfeier für totes Baby

Frankenthal – Der Himmel weint auf die Kerzen und Blumen vor dem Haus in der Kantstraße. Hier musste die kleine Senna (2 Monate) sterben, weil sie ihr eigener Vater (32) tötete. 

Nach dem tödlichen Familien-Drama am Pfingstsamstag steht ganz Frankenthal noch immer unter Schock – und nicht nur die Pfälzer...

Vor dem Mietshaus haben betroffene Menschen Blumen, Kuscheltiere und Engelsfiguren niedergelegt, Kerzen angezündet.

Jetzt ist auch eine stille Gedenkfeier unter dem Motto „Ein Licht für Senna“ geplant: Am 17. Mai (20 Uhr) will man sich in der Kantstraße treffen. Über 500 Trauernde haben ihr Kommen schon zugesagt!

Die Veranstalter: „Auf Wunsch und in Absprache mit Sennas Familie würden wir gerne nicht nur virtuell sondern vor Ort unser Mitgefühl zeigen. Es soll für Senna und ihre Familie ein Lichtermeer entstehen, um für sie zu leuchten in ihren dunkelsten Stunden. Jeder der mag kann sich am Dienstag um 20 Uhr in der Kantstraße einfinden und eine windfeste Kerze mitbringen. Wir versuchen für den kleinen Engel ein großes Herz aus Kerzen zu bilden, so dass sie da oben sieht wie sehr sie hier geliebt wird.

Auch die Frankenthalerin Ramona Sedlmeier, selbst dreifache Mutter und bekannt durch ihren Sieg bei der RTL-Show „Deutschlands schönste Frau“ von Mode-Guru Guido Maria Kretschmer (51) im März 2015, nimmt an der Aktion teil.
Die 34-Jährige postet bei Facebook: „Ja es ist eine Tragödie anders kann man das nicht nennen!!!!! Es ist furchtbar wozu ein Mensch in der Lage sein kann... Ich bin schockiert fassungslos was dieser Familie den Kindern widerfahren ist und mein Herz blutet für die kleine Senna ❤ Um dem kleinen Engelchen zu zeigen wie sehr sie hier auf Erden geliebt wurde, möchten wir für Sie ein Kerzen Meer ermöglichen und der Familie zeigen das sie unser Mitgefühl hat und viel Kraft schenken !!!!! Bitte kommt und lasst uns GEMEINSAM stark sein und ein Zeichen setzen.

Vater (32) tötet Baby nach Familienstreit!

Rückblick

In der Nacht auf Samstag kommt es gegen 1:35 Uhr in der Kantstraße zu einem folgenschweren Streit zwischen einem 32-Jährigen und seiner Freundin (20). Auch deren gemeinsames Töchterchen Senna (zwei Monate) sowie zwei Kinder (4/6) aus einer früheren Beziehung des Mannes sind mit in der Wohnung.

Die Lage eskaliert, als der aggressive Mann mit einem Messer auf seine Partnerin einsticht! Die geschockte Frau flüchtet blutüberströmt aus der Wohnung, rettet sich so.

Unfassbar: Daraufhin öffnet der Familienvater nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Fenster, holt das Baby aus seinem Bettchen und wirft es aus dem zweiten Stock in die Tiefe! Der Säugling stirbt noch an der Unglücksstelle (WIR BERICHTETEN).

Als die Polizei in die Wohnung kommt, findet sie den Täter mit dem Messer in der Hand und seinen beiden Kindern im Arm vor! Die Sechsjährige hat Stichverletzungen, so dass Lebensgefahr zunächst nicht ausgeschlossen ist.

Bevor Schlimmeres passiert, überwältigen die Beamten den Messerstecher geistesgegenwärtig, nehmen ihn fest. Während ihr unverletztes Brüderchen in einer Ludwigshafener Kinderklinik untergebracht wird, kommen das Mädchen (6) sowie die 20-Jährige verletzt ins Krankenhaus.

Auch der bei seiner Festnahme verletzte Vater muss zur Behandlung ins Krankenhaus. Nach seiner Entlassung wanderte er noch am Samstagnachmittag in U-Haft (WIR BERICHTETEN).

Sogenannte Kriseninterventionsteams kümmern sich um Nachbarn und die Einsatzkräfte, die die schrecklichen Szenen miterleben mussten.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizei dauern an.

>>> Baby aus Fenster geworfen! Vater (32) in U-Haft

>>> Vater (32) wirft sein Baby aus Fenster – tot!

pek

Quelle: Mannheim24

Vereinsheim bei Brand zerstört

Vereinsheim bei Brand zerstört

Fotos: Schwerer Lkw-Unfall auf A6

Fotos: Schwerer Lkw-Unfall auf A6

Fotos: Lkw rast auf A6 in Stauende – Fahrer in Klinik

Fotos: Lkw rast auf A6 in Stauende – Fahrer in Klinik

Kommentare