+
Weil der Gasgrill nicht richtig ausgeschaltet war, kam es in Hoffenheim zu einer Gas-Explosion auf einem Balkon (Symbolbild).

Bewohner kommen mit Schrecken davon

Gasflasche explodiert auf Balkon

  • schließen

Teure Grillparty: Weil Mieter in Hoffenheim ihren Gasgrill nicht richtig ausgestellt hatten, kam es kurze Zeit später zu einer Explosion mit 15.000 Euro Schaden.

Weil ein Gasgrill nicht richtig ausgeschaltet war, kam es zu einer Explosion in einem Wohnhaus.

Nach derzeitigen Ermittlungen der Brandexperten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg war der gasbetriebene Grill, der auf einem Balkon des Hauses stand, unbeabsichtigt auf geringer Stufe in Betrieb. 

Durch die Hitzeentwicklung wurde der Schlauch, der zur Gasflasche führte, beschädigt. Es kam zur Explosion. 

Sofort griffen die Flammen von dem Gerät auf die Hauswand über. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 15.000 Euro geschätzt. 

Glücklicherweise kamen alle Hausbewohner mit dem Schrecken davon. Die Mieter konnten rechtzeitig evakuiert werden, eine Person musste mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Die Freiwillige Feuerwehr Hoffenheim brachte den Brand schnell unter Kontrolle, die Wohnungen sind weiterhin bewohnbar.

mk

Mehr zum Thema

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Schwerer Unfall bei Reilingen – Auto kracht gegen Baum

Schwerer Unfall bei Reilingen – Auto kracht gegen Baum

Kommentare