Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
1 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
2 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
3 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
4 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
5 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
6 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
7 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.
8 von 10
Impressionen von der Formel 1 im Jahr 2014.

Mit Gewinnspiel

#F1istZURUECK: Gänsehaut im Cockpit!

Hockenheim – Noch knapp vier Wochen bis zum Heim-Grand-Prix am Hockenheimring – dann heißt es endgültig: #F1istZURUECK.

In nur vier Wochen findet eines der größten deutschen Sportereignisse mit weltweiter Ausstrahlung und internationaler Bedeutung mitten in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Vom 29. bis 31. Juli starten die deutschen Formel-1-Stars beim Großen Preis von Deutschland 2016 am Hockenheimring. Nach dem letzten aufregenden Rennwochenende beim Grand Prix von Österreich in Spielberg steht fest, die Formel-1-Saison ist spannend wie lange nicht mehr. Fans können sich auf ein heißes Rennen im badischen Motodrom freuen. 

HIER TICKETS GEWINNEN!

Mit etwas Glück kannst Du bei uns Tickets für die Formel 1 am Hockenheimring gewinnen:

Das Gewinnspiel ist beendet. Allen Teilnehmern wünschen wir viel Glück!

Beim Heim-Grand-Prix wollen alle Piloten wieder voll angreifen und auch ihre schönsten Hockenheimring-Erinnerungen weiter ausbauen. Die Bilanz bis jetzt: Amtierender Sieger beim Heimrennen, Krönung zum DTM-Champion und „zweiter Wohnsitz“ in der Anfangszeit der Karriere – das sind nur einige der Erinnerungen, die Nico Rosberg, Pascal Wehrlein und Nico Hülkenberg mit dem Hockenheimring verbinden. Im Rahmen eines Medien-Tages standen die drei Piloten auf einer Pressekonferenz Rede und Antwort:

Nico Rosberg: „Meine Erinnerungen an Hockenheim reichen weit zurück. Als ich heute durch das Tor hereingefahren bin, kamen sofort so viele Dinge wieder hoch. Zum Beispiel 1995, als ich beim Abschied meines Vaters auf dem Dach seines DTM-Autos gesessen und in die Menge gewinkt habe. Damals sind alle auf den Tribünen komplett ausgeflippt. Wenn ich daran denke, bekomme ich heute noch Gänsehaut. Vor zwei Jahren habe ich dann selbst den Deutschland Grand Prix im Silberpfeil gewonnen. Hoffentlich kann ich diesen Erfolg in diesem Jahr wiederholen. Die Formel 1 ist in dieser Saison megaspannend, so sehr wie schon lange nicht mehr. Es wird sicher wieder ein Riesenrennen hier in Hockenheim. Ich bin überzeugt, dass alle Besucher ihren Spaß haben werden.“

Nico Hülkenberg:„Ich weiß jetzt schon, dass ich in der Woche vor meinem Heimrennen wieder dieses besondere Kribbeln verspüren werde. Die Formel 1 ist das Nonplusultra im Motorsport und ich habe seit Mitte der 90er Jahre viele Rennen hier verfolgt. Das war schon cool. Aber seit 2005 ist Hockenheim fast zu meinem zweiten Wohnsitz geworden, so viele Rennen bin ich hier in verschiedenen Rennserien gefahren. Wenn die Ränge auf der Mercedes-Tribüne und im Motodrom voll sind, ist das eine richtige Gänsehautatmosphäre. In diesem Jahr ist die F1 „back in town“. Es ist die Königsklasse mit den besten Fahrern der Welt. Das ist so, als ob das Champions League- Finale vor deiner Haustür stattfindet – dann gehst du da auch hin. Außerdem schlägt man damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Man sieht coole Autos und kann Sonne auf der Tribüne tanken. Besser geht’s doch gar nicht!“

Pascal Wehrlein: „Ich war im Jahr 2000 zum ersten Mal als Fan hier in Hockenheim. Damals war ich gerade fünf Jahre alt und habe auf der Start-/Zielgeraden auf der Tribüne gesessen. Das ist meine erste F1-Erinnerung und 16 Jahre später trete ich nun selbst hier zu meinem ersten Heim-Grand Prix an. Seit diesem Tag habe ich mir immer gesagt, dass ich eines Tages gerne selbst da unten mitfahren möchte. Deshalb habe ich meine Eltern so lange genervt, bis sie mich mit acht Jahren zum ersten Mal in ein Kart gesetzt haben. Dafür musste ich also drei Jahre Überzeugungsarbeit leisten! Hockenheim 2000 war der ausschlaggebende Grund dafür. Es war für mich ein Sensationserlebnis. Der Speed der Autos hat mich absolut fasziniert. Jeder sollte diese Atmosphäre einmal live erlebt haben. Dann kommt er ganz sicher immer wieder.“

Rahmenprogramm für die ganze Familie 

Während auf der Strecke die sportlichen Duelle ausgetragen werden, dreht sich im Formel-1-Village vor der Südtribüne alles um die deutsch-italienische Freundschaft – inklusive Catering. Kinder dürfen sich in diesem Jahr besonders auf den „Kidsclub“ freuen. Dort warten spezielle Sonderaktionen auf die kleinen Motorsport-Fans. Die sind in Hockenheim besonders willkommen, wie auch die familienfreundlichen Ticketpreise zeigen. Groß und Klein erwartet am gesamten Wochenende auf der Showbühne ein abwechslungsreiches Programm mit Autogrammstunden, Gewinnspielen und vielen Aktionen. In der Erlebniswelt an der Mercedes-Tribüne erwarten Besucher Mitfahraktionen und eine Ausstellung zu 90 Jahren Deutschland Grand Prix.

Die Formel 1 hautnah: Der Streckenrundgang 

Wie schon in 2014 können die Zuschauer die Formel 1 aus verschiedenen Perspektiven erleben. Beim 4,5 Kilometer langen Rundgang um die Strecke finden sich zahlreiche Informationen rund um die Königsklasse und den Hockenheimring. Besucher legen ihre Pausen an einem Verpflegungsstopp ein oder knipsen ein Erinnerungsfoto der Boliden in Action an einer der verschiedenen Plattformen. Der Fußweg rund um die Strecke ist ausgeschildert, der Zugang befindet sich am Eingangsbereich Süd oder Nord. In Teilabschnitten verkehrt auch eine kostenlose Bimmelbahn.

Neue Ticketpreise – besonders attraktiv für Familien und junge Leute 

Dieses Jahr dürfen sich die Zuschauer über spezielle Ticketpreise am Hockenheimring freuen. So sollen vor allem Familien und junge Menschen das Spektakel Formel 1 zu einem erschwinglichen Preis mitverfolgen können. Kinder bis einschließlich 6 Jahren haben freien Eintritt (ohne Sitzplatzanspruch), Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen auf jedem Platz, mit Ausnahme Südtribüne Oberrang, nur 45 Euro (Sonntag) bzw. 50 Euro (Wochenende). Übrigens: Am Freitag haben die Zuschauer freie Platzwahl auf den geöffneten Tribünen (außer Kat. 1), die Zuschauerbereiche an den Streckenabschnitten Parabolika und Spitzkehre sind das gesamte Wochenende für Ticketinhaber frei zugänglich.

Die Formel-1-Tickets können platzgenau im Online-Ticketshop unter www.hockenheimring.de oder während der Geschäftszeiten über die Ticket-Hotline +49 (0) 6205 – 950 222 gebucht werden.

Mehr Informationen sowie die komplette Preisliste für das deutsche Formel-1-Rennen 2016 findest Du unter: www.hockenheimring.de

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Kommentare