+
Die Polizei ermittelt jetzt, ob der 21-jährige Opelfahrer während des Unfalls telefoniert hat. 

Handy wird untersucht

Schwerer Unfall auf L722: Hat Fahrer telefoniert?

Hockenheim/Speyer - Nach dem schweren Unfall auf der L722 am Dienstag kommen Gerüchte auf, dass der Fahrer des Unfallwagens telefoniert haben soll. Das sagt die Polizei dazu:

Hat der Opelfahrer, der am Mittwochnachmittag auf der L722 einen schweren Unfall verursacht und dabei selbst lebensgefährlich verletzt wird, telefoniert und war abgelenkt? Die Polizei nimmt diesen Verdacht ernst!

>>> Frontal-Crash mit Lkw! Opel-Fahrer (21) in Lebensgefahr!

Schwerverletzter Opel-Fahrer (21) nach Unfall mit Lkw

Norbert Schätzle, Sprecher des Polizeipräsidiums Mannheim, äußert sich einen Tag nach dem verheerenden Frontalzusammenstoß: „Wir werden alle Parameter, die den Unfall betreffen abklären. In erster Linie ist das Mobiltelefon wichtig, da sich Gerüchte verbeitet haben, dass der Mann telefoniert haben soll.“ Das Handy sei beschädigt aufgefunden und beschlagnahmt worden.

Schätzle weiter: „Wir werden erst mit unseren Möglichkeiten probieren, das Handy gangbar zu machen, um dann zu sehen, was der letzte Anruf, WhatsAPP oder SMS war. Sollte es uns nicht gelingen, so werden wir die kriminaltechnische Untersuchungsstelle beim Landeskriminalamt beauftragen diese Untersuchung vorzunehmen.“

Weitere Ermittlungen ergeben, dass der am Unfall beteiligte Lkw neuwertig war – der Sachschaden wird von 50.000 Euro auf 130.000 Euro korrigiert. 

Hintergrund

Der Opel-Fahrer ist am Mittwoch um kurz nach 16 Uhr von der Talhauskreuzung in Richtung Speyer unterwegs, als er in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn gerät. Dort stößt er frontal mit einem 40 Tonnen-Sattelzug, der Gemüse geladen hatte, zusammen.

Der 21-Jährige wird in seinem Opel eingeklemmt und kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen per Hubschrauber in eine Klinik. Der 27-jährige Sattelzugfahrer wird ebenfalls schwer verletzt und erleidet einen schweren Schock.

kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Kommentare