+
Verfolgungsjagd am frühen Donnerstagmorgen (Symbolfoto).

Über A5, A656, B535

Betrunkener 71-Jähriger: Verfolgungsjagd mit Polizei

Ladenburg/Mannheim/Heidelberg - Große Aufregung am frühen Donnerstagmorgen: Ein betrunkener Autofahrer flüchtet über mehrere Autobahnen und Bundesstraßen vor der Polizei! 

Die Verfolgungsfahrt startete am frühen Donnerstagmorgen in Ladenburg, sagte ein Polizeisprecher. 

Die Polizei wollte den Mann um kurz vor ein Uhr auf einem Feldweg kontrollieren, als dieser mit seinem BMW von einem Reiterhof zwischen Ladenburg und Schwabenheimer Hof in Richtung Heidelberg fuhr. 

Statt auf Anhaltesignale durch Blaulicht und den Schriftzug „Stopp Polizei“ zu reagieren und anzuhalten, gab der Mann Gas. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf.

Der BMW-Fahrer flüchtete zunächst auf die A5 in Richtung Heidelberg. Die Verfolgungsfahrt führte anschließend über die A5, A656, Seckenheim und Friedrichsfeld, zurück auf die A656 und die A5 in Richtung Karlsruhe. An der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen verließ der Flüchtige die Autobahn und raste über die B535 in Richtung Kirchheim.

Dort können die Beamten den Mann am Cuzaring schließlich stellen und festnehmen. Dabei bemerkten die Beamten sofort Alkoholgeruch im Atem des 71-Jährigen.

Während der Verfolgungsfahrt war der BMW-Fahrer mit hohen Geschwindigkeiten unterwegs. „Das waren einige Kilometer Strecke, auf der er teils mit 180 Kilometer pro Stunde fuhr“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Er weigerte sich einen Alkoholtest zu machen. Sein Führerschein wurde direkt bei der Festnahme einbehalten. Gegen ihn wird jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

pol/dpa/rmx


Quelle: Mannheim24

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Kommentare