+
Symbolfoto

Getankt

Promille-Paar rast in Polizeikontrolle

  • schließen

Leimen - Weil er selbst zu viel ‚getankt‘ hat, lässt ein 55-jähriger Mann seine 39-jährige Begleiterin nach Hause fahren. Dumm nur, dass die 2,4 Promille intus hat...

Dieser Plan ging mächtig in die Hose...

Ein 55-jähriger Mann hat mächtig Sprit ‚getankt‘, weswegen er seiner Freundin (39) vorschlägt, dass sie sich ans Steuer setzt und die beiden am Sonntagnachmittag nach Hause fährt. 

Das war in vielerlei Hinsicht keine gute Idee! 

Gegen 15 Uhr fällt sie aufgrund ihrer mehr als unsicheren Fahrweise in der Ernst-Naujoks-Straße einer Polizeistreife auf. Die Fahrerin ignoriert zunächst die Anhaltesignale der Beamten. Nach mehreren Hundert Metern stoppt sie schließlich das Auto.

Bei der Kontrolle schlägt den Polizisten eine heftige Alkoholfahne entgegen.

Der anschließende Test bestätigt: Die Fahrerin hat 2,4 Promille, ihr Beifahrer schafft es auf 2,2 Promille. Obendrauf ist die 39-Jährige nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Als die Beamten die Frau mit auf die Wache nehmen wollen, rastet ihr Begleiter aus und versucht die Polizisten daran zu hindern und beleidigt sie auch noch.

Die 39-Jährige erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Den 55-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Beleidigung.

pol/rob

Mehr zum Thema

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Kommentare