+
Brandstiftung an geparkten Autos – 10.000 Euro Schaden.

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Unbekannte zünden Autos mit Grillanzünder an!

  • schließen

Leimen - Was ist da nur in Leimen los? Erst brennt ein Wohnmobil, dann steht wenige Meter weiter ein weiteres Auto lichterloh in Flammen...

Am Samstag, kurz vor 7 Uhr entdeckt ein Passant einen brennenden Grillanzünder an einem Wohnmobil, das in der Hohenstauferallee abgestellt ist – Eben dieses Wohnmobil hat bereits knapp eine Woche zuvor, am 7. Dezember, in Flammen gestanden. 

Unbekannte zünden Autos in Leimen an!

Der Zeuge reagiert schnell, entfernt den Grillanzünder. Durch sein Eingreifen entsteht glücklicherweise kein weiterer Schaden. 

Am Sonntag, gegen 20:15 Uhr, bemerkt ein Nachbar in der Karl-Theodor-Straße – in der direkten Umgebung der ersten Brandstelle – wie Flammen aus einem geparkten Fiat schlagen. Er verständigt den Besitzer. Gemeinsam mit weiteren Anwohnern gelingt es das Feuer – noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr aus Leinem – mit einem Gartenschlauch zu löschen. Ein 42-jähriger Helfer zieht sich bei den Löscharbeiten kleinere Brandverletzungen an der Hand zu. 

Auch in diesem Fall kann unter dem Vorderreifen ein bereits verkohlter Grillanzünder gefunden und sichergestellt werden. Der Schaden am Fiat beträgt etwa 10.000 Euro. 

-------------------

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Heidelberg aufgenommen. Zeugen, die auffällige Personen bemerkt haben oder die sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizeidirektion oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

pol/mk

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Kommentare