+
Dreieinhalb Monate nach dem Brandanschlag ziehen nun erste Asylbewerber in die Unterkunft in Limburgerhof ein.

Nach Brandanschlag

Limburgerhof: Erste Bewohner beziehen Asylbewerberheim

  • schließen

Limburgerhof – Die Tat löste Entsetzen in der Region aus: Unbekannte zünden im Mai ein im Bau befindliches Haus für Asylbewerber an. Erst jetzt können die ersten Bewohner einziehen.

Dreieinhalb Monate nach dem Brandanschlag auf das noch im Bau befindliche Asylbewerberheim im Limburgerhof (WIR BERICHTETEN) ist das Gebäude jetzt repariert und fertiggestellt – endlich können die ersten Hilfesuchenden die Unterkunft beziehen.

Geplantes Asylheim: Brandstiftung auf Dach

Seit Dienstag leben nach Angaben der Gemeinde sechs junge Männer aus Eritrea in dem Haus. Am Donnerstag zieht außerdem ein Ehepaar aus Albanien ein. Vertreter von Kreis und Gemeinde begrüßen die Flüchtlinge am Freitag offiziell und stellen die Unterkunft vor.

Rückblick

Anfang Mai zünden Unbekannte die Baustelle des Gebäudes an – nur wenige Wochen später sollten dort die ersten Menschen einziehen. Die Tat sorgt für riesiges Entsetzen! Über 700 Menschen demonstrieren bei einem Schweigemarsch durch den Limburgerhof gegen den feigen Brandanschlag, setzen ein Zeichen.

Schweigemarsch: Demo gegen Brandanschlag

Die Ermittlungen zum Brand sind weiterhin im vollen Gange, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankenthal sagt. Nach früheren Angaben der Fahnder gehen die Ermittlungen in alle Richtungen – die Art des betroffenen Gebäudes sei allerdings ein Indiz auf eine fremdenfeindliche Tat.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Kommentare