+
BASF-Vorstandsmitglied Margret Suckale.

Tolle Geste zu Weihnachten

100.000 Euro! BASF spendet an soziale Projekte

  • schließen

Ludwigshafen – Alle Jahre wieder... Seit fast 70 Jahren denkt die reiche BASF an Arme und Bedürftige nicht nur in Ludwigshafen. Wen der Konzern diesmal mit Spenden berücksichtigt:

Großzügige Geste von Chemie-Riese BASF zur Weihnachtszeit...

Der Konzern spendet insgesamt 100.000 Euro an hilfsbedürftige Menschen und soziale Projekte in Ludwigshafen und im Rhein-Pfalz-Kreis.

Davon gehen auch in diesem Jahr 10.000 Euro an das „Kinderparadies Friedenspark“in der Bürgermeister-Grünzweig-Straße – eine bei Familien beliebte Freizeitanlage, wo gefeiert, gegrillt und gespielt werden kann.

Bis zu 500 junge und alte Besucher unterschiedlichster Kulturkreise kommen täglich dort hin. Auch zum Wasserspielplatz, der jedoch derzeit nicht genutzt werden kann. Damit die Kinder dort wieder Spaß haben, ‚fließt‘ die Spende auch dort hin...

20.000 Euro aus dem ‚Topf‘ gehen an die Stadt für hilfsbedürftige Bürger und soziale Projekte, 10.000 Euro an den Rhein-Pfalz-Kreis. Je 5.000 Euro kommen dem protestantischen Kirchenbezirk Ludwigshafen sowie dem katholischen Stadtdekanat Ludwigshafen. 

Mit den restlichen 50.000 Euro werden andere kirchliche, karitative oder gemeinnützige Einrichtungen in Ludwigshafen gefördert.

Wo die BASF noch hilft – auch ohne Geld: Bereits zum vierten Mal helfen Aniliner in der Adventszeit bei der Essensausgabe in der Suppenküche der Apostelkirche im Hemshof. Das nahrhafte warme Süppchen kocht auch dieses Mal die BASF-Gastronomie.

Die Spendenbereitschaft der BASF hat eine jahrzehntelange Tradition: Seit 1948 tut das weltgrößte Chemiewerk Gutes für die Bürger der Stadt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen...

BASF/pek

Quelle: Ludwigshafen24

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Kommentare