+
Im Bereich des Eisstadions im Stadtteil Mundenheim tritt eine unbestimmte Menge Ammoniak aus.

Im Eisstadion

Ammoniak-Austritt in Mundenheim!

Ludwigshafen-Mundenheim - Im Bereich des Eisstadions ist Ammoniak ausgetreten. Bewohner sollen Türen und Fenster geschlossen halten und sich möglichst nicht im Freien aufhalten!

+++ UPDATE: Die Stadt Ludwigshafen gibt um 17:11 Uhr Entwarnung. Das Leck, aus dem Ammoniak im Eisstadion an der Saarlandstraße ausgetreten ist, konnte von der Feuerwehr abgedichtet werden. Eine Gefahr besteht nicht mehr, durchgeführte Schadstoffmessungen ergeben keine Konzentrationen mehr in der Luft.

Alle Verkehrssperrungen und Warnungen sind aufgehoben. Gesperrt ist nur noch die Saarlandstraße stadteinwärts im Bereich des Eisstadions.

+++

Hintergrund

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rheinpfalz auf Nachfrage mitteilt, handelt es sich um eine Geruchsbelästigung im Bereich des Eisstadions im Stadtteil Mundenheim.

>>> Ammoniak-Alarm: Diese Stadtteile sind betroffen

Ammoniak-Austritt am Eisstadion!

Wie die Polizei auch auf Twitter informiert, sei Ammoniak ausgetreten. Laut Polizei Rheinpfalz sei das Leck mittlerweile abgedichtet.

Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Der Bereich ist weiträumig abgesperrt. Es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Die Warn-Apps KATWARN und NINA fordern die Anwohner dazu auf, sich möglichst nicht im Freien aufzuhalten und Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch Lüftungen und Klimaanlagen sollen ausgeschaltet werden.

Laut Website des Eis- und Rollsport-Clubs (ERC) Ludwigshafen finden in der Eishalle gerade Reparaturarbeiten statt. 

Auch diese Mannheimer Stadtteile sind von der Sonderwarnung betroffen: Lindenhof, Alpenhof, Niederfeld, Mallau, Neckarau, Casterfeld, Pfingstberg und Rheinau.  

Feuerwehr und Stadt wollen in einer Pressekonferenz um 18 Uhr über den Vorfall informieren. 

„Ich danke den Bürgerinnen und Bürgern für ihr umsichtiges Verhalten während des Produktaustritts.", so Feuerwehrdezernent Dieter Feid. 

Weitere Informationen folgen!

Info

Ammoniak wird im Eisstadion als Kältemittel genutzt, um die Eisbahn zu erzeugen. Es ist ein giftiges, geruchsintensives Gas, das Atemwege und Augen reizt und in hoher Konzentration giftig wirken kann.

>>> Borschüre informiert über das Verhalten bei Störfällen

kab

Quelle: Ludwigshafen24

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

Kommentare