+
Einwohner ruft fälschlicherweise die Feuerwehr (Symbolfoto)

Will Nachbarin eins auswischen

Das wird teuer: Mann (38) missbraucht Notruf

  • schließen

Ludwigshafen-Oppau – Am Dienstag ruft ein 38-Jähriger im Stadtteil Edigheim die Polizei und Feuerwehr, denn bei seiner Nachbarin würde es brennen. Doch der Anruf entpuppt sich als Lüge:

Ein 38-jähriger Mann will offenbar seiner Nachbarin eins auswischen und meldet deshalb am Dienstag gegen 1.20 Uhr einen Notruf. Wegen der Falschmeldung, dass es in der Wohnung der Nachbarin in der Kranichstraße brennen würde, fahren deshalb die Polizei, Feuerwehr und ein Rettungsdienst zum Mehrfamilienhaus.

Bei der sichtlich überraschten Wohnungsinhaberin können die Beamten allerdings kein Feuer feststellen, so dass im Zuge der Ermittlung noch vor Ort der 38-Jährige als Anrufer ermittelt werden kann.

Er erwartet nun eine Strafanzeige wegen Missbrauchs von Notrufen und er muss für alle entstandenen Kosten aufkommen, die bei dem Einsatz von 26 Feuerwehrmännern, den Rettungskräften und drei Polizeistreifen entstanden. Dieser Notruf wird ihm also mehrere hundert Euro kosten.

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Kommentare