+
Die Ludwigshafener Polizei im Einsatz: Mitten in der Nacht randaliert ein Mann in der Rheingönheimer Straße (Symbolfoto).

Aggressiv und uneinsichtig

Auf Drogen: Randalierer halten Polizei in Atem

Ludwigshafen-Mundenheim – Gleich zwei randalierende ‚Druffis‘ muss die Polizei am Freitag überwältigen. Den einen nehmen die Beamten schon nachts fest, eine Frau greifen sie am Morgen in der Obernstraße auf.

In der Nacht zum Freitag sorgt ein 30-Jähriger in der Rheingönheimer Straße für Aufruhr. Er schlägt laut Polizei mehrere Schaufenster ein und beschädigt parkende Autos.

Leserfoto: Dieses Schaufenster schlug der 30-Jährige ein.

Als ihn gegen 1 Uhr eine Polizistin entdeckt und anspricht, wirft er Plastikflaschen in ihre Richtung. Sie droht daraufhin mit Einsatz ihres Diensthundes, doch das macht den Mann immer aggressiver. Auch als weitere Beamte hinzukommen, beschimpft er sie, rangelt mit dem Polizeihund und tritt die Einsatzkräfte. Da der Mann offensichtlich unter Drogen steht und durch einen Hundebiss und seine Taten verletzt ist, bringt ihn der Rettunsgdienst schließlich ins Krankenhaus. Auch auf der Fahrt dorthin lässt er sich kaum beruhigen und beschädigt den Krankenwagen.

Am nächsten Morgen, gegen 10:40 Uhr, wird die Polizei zu einem ähnlichen Vorfall gerufen: In einer Arztpraxis für Drogenabhängige randaliert eine Patientin (22). Sie wehrt sich mit Händen und Füßen gegen die Beamten, ist extrem aggressiv. Auf dem Revier stellt sich dann heraus, dass bereits ein Haftbefehl gegen die Drogensüchtige besteht. Sie wird ins Gefängnis Wöllstein gebracht.

sag/pol

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Kommentare