+
Ein Feuerwehrauto steht einen Tag nach dem Unglück in unmittelbarer Nähe der Unglücksstelle.

Werte unauffällig

BASF-Unglück: Stadt beendet Luftmessungen

Ludwigshafen – Fast fünf Wochen nach der schrecklichen BASF-Explosion stellt die Stadt nun die regelmäßigen Luftmessungen rund um die Unglücksstelle ein:

Wie die Stadt mitteilt seien die Flüssiggasleitungen im Rohrgraben, wo sich das verheerende Unglück am 17. Oktober ereignete, inzwischen geleert. Deswegen werden die Messfahrten in den Nördlichen Stadtteilen von Ludwigshafen ab sofort beendet

Die Feuerwehr hatte dort seit dem 20. Oktober vorsorglich alle sechs Stunden Luftmessungen mit so genannten ABC-Erkundungsfahrzeugen gemacht, um potentielle Gefahren für die Bevölkerung auszuschließen. Anwohner waren teilweise mehrere Tage aufgerufen, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Nur direkt nach dem Explosionsunglück am 17. und 18. Oktober stellten die Mitarbeiter erhöhte Messwerte im unmittelbaren Bereich des Unfallortes auf dem Werksgelände und angrenzenden Gewerbegebiet Nachtweide fest. Alle weiteren Messungen waren unauffällig und eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Hintergrund

Bei der Explosion im Landeshafen Nord am 17. Oktober werden drei Menschen getötet. Ein weiterer stirbt später im Krankenhaus. Es gibt fast 30 Verletzte. 

Bewegender Gottesdienst für Tote und Verletzte des BASF-Unglücks 

Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass ein Mitarbeiter einer Fremdfirma eine falsche Rohrleitung angeschnitten hat. Sie enthielt ein Buten-Gemisch, das vermutlich in Brand geriet und die Explosion einer anderen Leitung verursacht haben könnte.

Explosion erschüttert BASF-Gelände

Mehr dazu:

>>> Nach BASF-Explosion: Greenpeace-Messergebnisse liegen vor!

>>> BASF-Unglück: Messungen gehen weiter

>>> BASF-Explosion: Warnung für Anwohner aufgehoben

>>> Hier geht´s zur Sonderseite der BASF-Explosion

sag/Stadt Ludwigshafen

Quelle: Ludwigshafen24

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Kommentare