+
Die Polizei Ludwigshafen hat mit diesem 14-Jährigen alle Hände voll zu tun...

Polizist wird verletzt

14-Jähriger wehrt sich gegen Festnahme und zückt Messer! 

  • schließen

Ludwigshafen-Süd – Die Polizei hält am Sonntagmorgen einen verdächtigen Jugendlichen auf. Doch als sie ihn befragen will, wird dieser aggressiv. Die Situation droht zu eskalieren...

Eine Anwohnerin meldet der Polizei am Sonntag um 9:48 Uhr einen verdächtigen Jugendlichen. Dieser soll am Schützenplatz versucht haben, mit einem Messer einen Automaten aufzubrechen

Die hinzugerufenen Polizeibeamten finden ganz in der Nähe einen Jugendlichen auf den die Täterbeschreibung passt. Als dieser die Polizei bemerkt, flüchtet er in einen Keller. Die Polizisten sprechen ihn an. Doch er wird sofort aggressiv. 

Vor seiner Durchsuchung sagt er den Polizisten, dass er ein Messer und einen Teleskopschlagstock dabei hat. Plötzlich zückt der das 10 Zentimeter lange Messer aus seiner rechten Hosentasche. Ein Polizeibeamter schafft es noch es ihm aus der Hand zu schlagen, bevor er damit zustechen kann. Der 14-Jährige fängt darauf an, um sich zu schlagen und versucht sich gegen die Festnahme und das Anlegen der Handfesseln zu wehren.

Mit Unterstützung weiterer Polizisten kann der Junge schließlich zur Dienststelle gebracht werden. Dort wird ihm zur Feststellung des Drogeneinflusses eine Blutprobe entnommen. Er räumt ein, am Vortrag einen Joint geraucht zu haben.

Durch die Schläge verletzte er einen Polizeibeamten, der ein Hämatom am rechten Oberarm davontrug. Außerdem wurde die Brille des Polizisten beschädigt. Der 14-Jährige muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

pol/kp

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Comedian Chris Tall in der SAP Arena 

Comedian Chris Tall in der SAP Arena 

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Kommentare