+
Symbolbild

Die Sinne vernebelt

Zugedröhnter Mann (29) flüchtet vor Polizei! 

  • schließen

Mannheim - Zugedröhnt und völlig orientierungslos flüchtet ein 29-jähriger Autofahrer vor der Polizei. Dabei beschädigt er sogar ein Polizeiauto...

In der Nacht zum Mittwoch, kurz nach Mitternacht wollte die Polizei einen Honda-Fahrer in der Casterfeldstraße kontrollieren. Seine Fahrweise ließ deutlich Alkohol im Blut vermuten. 

Doch der 29-Jährige ignorierte die Anhaltesignale der Polizei und fuhr absichtlich Schlangenlinien.

Sein Plan: Den Streifenwagen auf keinen Fall überholen lassen! 

Doch den Beamten gelang es, an dem 29-Jährigen vorbeizuziehen und ihn zum Anhalten zu zwingen.

Aber auch dies hielt den jungen Mann nicht auf: Er trat heftig aufs Gas, rammte dabei das Polizeiauto, sodass ein Schaden über 1.000 Euro enstand. 

Der 29-Jährige, der sichtlich unter Drogeneinwirkung stand, wurde sofort festgenommen. Er war desorientiert und konnte den Weisungen der Polizeibeamten nicht einmal folgen. 

Auf dem Beifahrersitz fand die Polizei ein Tütchen mit einer pulvrigen Substanz. 

Nachdem ein Drogenvortest positiv ausgefallen war, nahmen ihm die Beamten der Wache des Reviers Neckarau eine doppelte Menge Blut ab, um zu testen ob der Mann auch Alkohohl getrunken hatte.

pol/nis 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare