+
Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche. 

Polizei warnt

Vorsicht: Ausgefuchste Betrugsmasche!

  • schließen

Mannheim - Die Polizei warnt vor einer neuen Masche, mit der aktuell in Mannheim (und anderswo) Betrügereien in großem Stil stattfinden. Uns so geht die Masche:

Stell' Dir vor, Du bekommst Post, ein Päckchen. Zwar hast du nichts bestellt, aber über Geschenke freust du dich. In dem Päckchen ist eine goldfarbene DHL-Karte - ausgestellt auf deinen Namen... *grübel*

Des Rätsels Lösung vordergründig:

Mit dieser Karte kannst du Päckchen und Pakete an den DHL-Packstationen aufgeben bzw. annehmen. Prima Service!?

Des Rätsels Lösung Hintergrund:

Betrüger haben für dich diese Karte ausgestellt. Mit deinem Namen, deiner Telefonnummer und deiner E-Mailadresse. 

Die Geschichte geht weiter:

Ein paar Tage später kommt ein (vermeintlicher) Mitarbeiter der DHL - und holt die goldfarbene Karte wieder ab. "Ein Versehen. Tut uns leid. Sie hatten ja gar keine Karte bestellt ..." Der Mann nimmt die Karte wieder mit. 

Jetzt ist es passiert: Mit deinem Namen, deiner Adresse, deiner Telefonnummer, deiner E-Mailadresse und deiner DHL-Karte können nun die Betrüger auf Einkaufstour gehen. Du bekommst die Rechnungen, die Betrüger die Ware (aus der Paketstation). Ruck zuck sammeln sich Rechnungen von hunderten, ja tausenden Euro an. 

Das ist die Geschichte.

____

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, nicht in Auftrag gegebene DHL-Karten anzunehmen, geschweige denn eine bereits zugestellte Karte an Fremde auszuhändigen. Es sollte in jedem Fall Anzeige bei der Polizei erstattet werden. Darüber hinaus wird geraten, die offizielle Info-Hotline von DHL anzurufen um den Vorfall zu melden und/oder die Karte per Post mit einem Erläuterungsschreiben an DHL zurückzuschicken.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare