+
Ein Busfahrer konnte den Brand im Motorraum selbst löschen (Symbolfoto).

Viel zu tun für Feuerwehr

Dauer-Blaulicht! Schiff und Bus in Flammen

  • schließen

Mannheim/Heidelberg – Erst brennt am Dienstag in der Metropolregion im Rheinauhafen ein Schiff, dann wenige Kilometer weiter in Wieblingen ein Bus der Linie 35. Die beiden Fälle.

Ein brennendes Schiff im Rheinauer Hafen und ein Feuer in einem Bus in Heidelberg-Wieblingen halten am Dienstagmittag die Einsatzkräfte in Atem...

Gegen 12:30 Uhr brennt aus heiterem Himmel im Hafenbecken Nummer 24 der Motorraum eines vor Anker liegenden Schiffes.

Noch bevor die Flammen auf das gesamte Schiff übergreifen, hat die Mannheimer Feuerwehr den Brand gelöscht. Schadenshöhe derzeit unbekannt. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Etwa eine halbe Stunde später reagiert ein Linienbus-Fahrer 

in der Mannheimer Straße unterwegs von Wieblingen nach Edingen-Neckarhausen geistesgegenwärtig: Wegen eines technischen Defekts fängt die Lichtmaschine im Motorraum Feuer.

Der Fahrer stoppt den Bus, lässt die 15 Passagiere aussteigen und löscht den Brand, bevor größerer Schaden entsteht – keine Verletzten.

Weil Ersatzverkehr eingerichtet wird, kommt es zu keinen Verzögerungen. Höhe des Sachschadens auch hier bislang unbekannt.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Orkantief Egon beschädigt Weihnachtszirkus 

Orkantief Egon beschädigt Weihnachtszirkus 

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Kommentare