MANNHEIM24 schnuppert rein  

Essen ohne Reue? „Tut Gut! Küche“ in Q-Quadraten

Mannheim-Innenstadt – Im Q2-Quadrat gibt es seit Kurzem das Restaurant „Tut Gut! Küche“. Doch was hat es mit dem kleinen und unscheinbaren Lokal auf sich? Wir haben mal reingeschnuppert:

Unter dem Logo „Tut Gut! Küche“ steht der Zusatz: „lecker, gesund und nährstoffreich essen“. Die Idee dahinter:

Seit Anfang August kann man sich von dem innovativen Ernährungskonzept der beiden Inhaber Indré Marie und Günther Klingel in Q2,13 überzeugen. 

„Tut Gut! Küche rein pflanzlich“ – tolles Konzept, tolles Team!

Die studierte Betriebswirtin und der Musiker verzichten bei ihren Gerichten auf tierische Produkte, erhitzte Fette, Salz, raffinierten Zucker, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, industriell verarbeitete Produkte, Alkohol und Koffein. 

Kann das schmecken?

Viel werden sich fragen: Kann das schmecken? Aber wenn man dann in einen der leckeren „Tut Gut!“-Burger reinbeißt, wird einem klar, dass es auch ohne die erwähnten Stoffe geht. Aus Süßkartoffeln, Sonnenblumenkernen, Bohnen und vielen Gewürzen zaubern die beiden Gastgeber einen Burger, der nahrhaft aber gleichzeitig auch gut für den Körper ist.

Die Burgerbrötchen werden von einem regionalen Bäcker speziell für den kleinen Laden gebacken. Auch alle Burgersaucen sind selbstgemacht. „Manche unserer Kunden mögen die Mayo so gerne, dass sie fragen, ob wir sie ihnen verkaufen können“, so Indré Marie. Ein großer Teil der Küche besteht aus Rohkost. Indré Marie kommt ursprünglich aus Litauen. „Dort gibt es schon viele Rohkostlokale“, so die Chefin. 

Sie ist davon überzeugt, dass sich jeder Mensch zu 80 Prozent von Rohkost ernähren sollte, da in diesen Produkten die Minerale noch lebendig sind und den Körper optimal mit Nährstoffen versorgen können. Neben veganen Burgern sind auch vegane Burritos der Renner des Ladens. Auf der kleinen Speisekarte gibt es auch andere warme Gerichte wie Zucchini Spaghetti und Pizza

Für Schleckermäulchen

Für Naschkatzen gibt es selbst hergestellte Schokolade, Muffins und kleine Schoko-Orange-Mousse-Törtchen. Neben einem Frühstücksangebot gibt es auch diverse selbsthergestellte Getränke wie den „Wachmacher“. Das Heißgetränk besteht aus vielen orientalischen Gewürzen und Matcha-Pulver. 

Laut der Inhaberin ist das Getränk deshalb als Wachmacher viel besser als Kaffee geeignet, da es im Unterschied dazu nährstoffreich und basisch ist. In dem kleinen Restaurant werden auch erfrischende Smoothies und selbst gefiltertes Wasser angeboten. Die Preise für die Gerichte und Getränke sind günstig, da die Inhaber eine breite Masse von Kunden ansprechen möchten.

Die beiden Inhaber bieten übrigens auch Ernährungsberatungen und Kochkurse an. Alle Speisen kann man selbstverständlich in kompostierbaren Verpackungen auch mitnehmen. Demnächst wird es ebenfalls ein Catering der „Tut Gut! Küche“ geben. 

Unser Fazit: Innovatives Konzept, regionale Produkte, faire Preise und vor allem ein Team mit Herzblut. Hier geht es zur Homepage der „Tut Gut! Küche“.

Adresse: „Tut Gut!Küche“, Q2, 13 in 68161 Mannheim 

Öffnungszeiten: Mo | Do | Fr | Sa : 12 bis 22 Uhr Di | Mi : 12 bis 15 Uhr Sonntag Ruhetag

eep

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Placebo rocken die Frankfurter Festhalle!

Placebo rocken die Frankfurter Festhalle!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Kommentare