+
An den Verdachtspunkten findet der Kampfmittelräumdienst keine Blindgänger. 

In den A-Quadraten

Keine Blindgänger gefunden – Maßnahme beendet! 

Mannheim-Innenstadt – Drei Wochen lang stehen die Bewohner in den A-Quadraten unter andauernder Anspannung. Müssen sie wegen eines Blindgängers evakuiert werden? Doch jetzt die Erleichterung:

Bei Bauarbeiten im Bereich der Bismarckstraße sind Hinweise auf drei mögliche Bomben-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. (WIR BERICHTETEN) Vom 15. August bis zum 7. September untersuchen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdiensteswurden die einzelnen Verdachtspunkte näher. 

‚Schlummern‘ hier drei Bomben-Blindgänger im Boden?

Wäre dabei ein Blindgänger gefunden worden, hätte er vor Ort entschärft werden müssen, was eine Evakuierung in einem Umkreis von 500 Metern zur Folge gehabt hätte. Davon wären ungefähr 6.000 Anwohner betroffen. Auch der angrenzende Bahn- sowie Schiffsverkehr auf dem Rhein müsste kurzzeitig ruhen, die Konrad-Adenauer-Brücke würde vorübergehend gesperrt.

Untersuchungen am Mittwoch beendet

Die Untersuchungen an den Bombenverdachtspunkten in Höhe der Quadrate A 4 und A 5 sind am Mittwoch planmäßig beendet worden. Auch am dritten untersuchten Verdachtspunkt werden keine scharfer Blindgänger gefunden

Bei den Arbeiten, die rund dreieinhalb Wochen dauerten, wurden lediglich eine bereits ausgebrannte Phosphorbombe sowie Metallschrott aus dem Boden geholt.

„Wir sind sehr erleichtert, dass kein Blindgänger gefunden wurde und dass die Arbeiten jetzt zügig und planmäßig abgeschlossen werden konnten,“ erklärt Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht

„Ich möchte den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis danken und die Bereitschaft, sich jederzeit auf eine Evakuierung einzustellen. Außerdem gilt mein Dank all jenen, die sich in den letzten dreieinhalb Wochen permanent in Bereitschaft gehalten haben, um im Ernstfall sofort zu handeln und eine Evakuierung durchzuführen“, so Specht weiter. 

Stadt Mannheim/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Kommentare