+
Die Kosten entstehen bei einem Taschendiebstahl (Symbolfoto)

Polizei warnt

So teuer kann ein Taschendiebstahl werden!

  • schließen

Metropolregion Rhein-Neckar – Wer einmal seinen Geldbeutel verloren hat, weiß wie teuer das Ersetzen von Karten und Ausweisen werden kann. Hier eine genau Kostenaufstellung:

Einmal nicht aufgepasst und schon ist der Geldbeutel weg – wenn Taschendiebe zugreifen, bekommst Du das meistens gar nicht mit und Du siehst Deine Wertsachen nie wieder. 

Doch welche Kosten kommen dann auf Dich zu? 

Die Polizei Rheinland-Pfalz hat alle Kosten aufgelistet, die bei einem verschwundenen Geldbeutel entstehen können. 

Eine Übersicht

  • Ein neuer Personalausweis kostet 28 Euro
  • Für einen Reisepass entstehen Kosten von rund 60 Euro
  • Für einen neuen Führerschein bezahlst Du etwa 35 Euro und für einen Fahrzeugschein nochmal 11 Euro
  • Nachdem Du Deine EC- und Kreditkarte gesperrt hast, werden jeweils Kosten von mindestens 5 Euro anfallen
  • Für eine Monatskarte (2 Zonen) bezahlst Du 73 Euro
  • Weitere Nebenkosten (Verdienstausfall, Lichtbilder oder neuer Geldbeutel) können etwa 250 Euro verursachen

Zusammen ergibt das einen Aufwand  von 466 Euro.

Natürlich kommt noch der Zeitaufwand dazu, da Du Deine Verluste melden und neu beantragen musst. Versicherungen treten übrigens für den entstandenen Schaden nicht ein. Wie Du Dich vor Taschendieben schützen kannst, die gerade auf Weihnachtsmärkten ihr Unwesen treiben, zeigt Dir die Polizei (WIR BERICHTETEN). 

Also immer gut auf Deine Wertsachen aufpassen, denn sonst kann es zu unnötiger Geld-, Zeit- und Nervenverschwendung kommen.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Kommentare