+
Das Strandbad gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Mannheimerinnen und Mannheimer.

Positive Zwischenbilanz

Promenade und Strandbadgaststätte PURiNO kommen gut an!

Mannheim-Neckarau – Das Strandbad erstrahlt seit diesem Jahr in einem neuen Licht. Es wurde nicht nur ein neuer Betreiber für die Strandbadgaststätte gefunden, zum anderen die Promenade erneuert: 

Zum Beginn der Wintersaison zieht der Fachbereich Sport und Freizeit ein positives Zwischenfazit: „Wir freuen uns sehr, dass neben der neuen Promenade auch das neue Gaststättenkonzept am Mannheimer Lido von Anfang an so positiv angenommen wurde und die erste Sommersaison toll gelaufen ist“, sagt Uwe Kaliske, Fachbereichsleiter Sport und Freizeit der Stadt Mannheim.

Anfang des Jahres wurde die alte rund 330 Meter lange Promenade aus Beton zwischen der Grillwiese und dem Haupteingang entfernt und durch die neue Promenade mit fünf Meter breitem Farbasphalt ersetzt. 

600.000 Euro: Neue Strandbad-Promenade eingeweiht! 

Die bisherigen Sitzbänke wurden gegen zehn Betonbänke mit Holzauflage und integrierter Beleuchtung ausgetauscht – ein netter Hingucker in den Abendstunden.

Im Uferbereich wurden Ruheinseln für die Besucher errichtet und womit laut Stadt die Aufenthaltsqualität gesteigert werden sollte. 

Doch diese acht „Strömungsbänke“ im Kiesstrand sind eher gewöhnungsbedürftig. Die Gäste sollen sich dort in Wassernähe niederlassen und relaxen – etwas unbequem und im Hochsommer mit ‚Herdplatten-Charakter‘... Nicht ganz unumstritten auch der ‚Wasserspielplatz‘ aus unzähligen großen Kieselsteinen auf der Wiese. Nicht sichtbar, aber auch gemacht: Wasser- und Elektroleitungen wurden verlegt, dazu die Müllpresse umquartiert. Gesamtkosten für die Stadtverwaltung: 600.000 Euro.

Doch trotzdem wird das Strandbad mit seiner Promenade gut besucht: „Das Strandbad gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Mannheimerinnen und Mannheimer. Deshalb freue ich mich sehr, dass die neue Promenade die Attraktivität des Strandbades gesteigert hat und uns dies von der Bevölkerung durch die zahlreichen Besuche bestätigt wird“, so der Fachbereichsleiter. 

Die Strandbadgaststätte

Neben den Sanierungsarbeiten an der Promenade hat die Stadtverwaltung auch an der Strandbadgaststätte gearbeitet. Durch eine eigens einberufene Bewertungskommission wurde ein neuer Pächter gesucht. (WIR BERICHTETEN)

Die Kommission entschied sich schlussendlich für Alexander Stepanik, da er mit PURiNO ein erfolgversprechendes Konzept vorlegen konnte. Seit der Eröffnung am 10. Juni 2016 war das Restaurant ein beliebtes Ausflugsziel zahlreicher Gäste aus Mannheim und der Region. 

„Mit Alexander Stepanik haben wir eine gute Entscheidung getroffen. Sowohl er als auch wir sind mit der ersten Sommersaison zufrieden. Wir wünschen ihm nun auch für die beginnende Wintersaison viel Erfolg und weiterhin den hohen Besucherandrang“, so Kaliski. 

Auch im Winter durchgehend geöffnet

„Auch im Winter sind wir die gesamte Woche durchgehend für unsere Gäste da und laden jeden, der noch nicht da war, herzlich ein, sich zum Beispiel von unserer direkt vor Ort hergestellten, frischen Pasta zu überzeugen“, sagt Alexander Stepanik, Inhaber der Restaurantkette PURiNO. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist das Strandbad auch für größere Gruppen ein idealer Anlaufpunkt. Lediglich am 24. und 25. Dezember wird das PURiNO geschlossen sein.

Stadt Mannheim/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Große 90er-Live-Party in der Maimarkthalle

Große 90er-Live-Party in der Maimarkthalle

Kommentare