+
Auf dieser Baustelle wurde die Bombe gefunden.

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Aufatmen: 250-Kilo-Bombe entschärft!

  • schließen

Mannheim-Oststadt – Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg stellt keine Gefahr mehr dar! Gegen Mitternacht dürfen die evakuierten Anwohner zurück in ihre Wohnungen.

Um 23:58 Uhr hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst den letzten der beiden mechanischen Aufschlagszünder des rund 250 Kilogramm schweren amerikanischen Sprengkörpers entfernt. 

Die knapp 1000 evakuierten Bewohner des eingerichteten Sicherheitsbereichs, können gegen Mitternacht in ihre Häuser zurückkehren. 

Großeinsatz

Neben dem Kampfmittelbeseitigungsdienst waren am späten Freitagabend mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, des THW sowie der Stadtverwaltung im Einsatz. 

„Eine Bombenentschärfung birgt trotz aller Routine immer große Gefahren. Daher haben wir in Absprache mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst zum Schutz der Bevölkerung einen Sicherheitsbereich von 250 Metern um den Fundort geräumt“, berichtet erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht. Er war ebenso wie Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz ständig über den aktuellen Stand der Entschärfungsaktion informiert.

Bereich abgeriegelt

Während der Entschärfung war die gesamte Augustaanlage für den Verkehr gesperrt, zwischen Mollstraße und Carl-Reiß-Platz komplett abgeriegelt. 

Für die Betroffenen standen Aufenthaltsräume in der Pestalozzischule bereit. Dort haben sich rund 175 Menschen während der Entschärfung aufgehalten. Insgesamt neun Menschen mussten mit einem Krankenwagen aus ihren Wohnungen transportiert werden.

>>> Explosiver Fund: Bombe gefunden: Kampfmittelräumdienst unterwegs

>>> Sicherheitsbereich von 250 Metern eingerichtet: 250-Kilo-Bombe gefunden: Entschärfung um 23 Uhr

sag

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Kommentare