+

Schenkung an Technoseum

Benz-Nachlass ist wieder Zuhause!

Mannheim-Oststadt - Der Name Carl Benz ist Menschen auf dem ganzen Erdball ein Begriff. Mit seiner Erfindung des Autos veränderte der Pionier die Welt. Nun sind Teile seines Nachlasses wieder dort, wo alles anfing...

1886 erfand Carl Benz in Mannheim das Auto – 130 Jahre später sind Teile seines Nachlasses wieder am Ort seiner wichtigsten Erfindung!

Fotos: Benz-Nachlass ist wieder Zuhause!

Getrud Elbe, Haupterbin und Witwe des Benz-Urenkels Dieter Elbe, initiierte Anfang des Jahres eine einzigartige Schenkung mit verschiedensten Fahrzeugen, Objekten und Dokumenten des berühmten Erfinders. Doch kurz nach der Bekanntgabe meldet sich die Urenkelin Jutta Benz zu Wort: Die Schenkung sei nicht mit ihr abgesprochen worden!

Nach monatelangem Hin und Her war der Streit um die Schenkung beendet (WIR BERICHTETEN), nachdem Jutta Benz eine Zahlung empfangen hatte. 

Heute präsentierte das Technoseum schließlich die spektakulären Stücke wie einen Tourenwagen aus dem Jahr 1924, den Carl Benz mit seiner Familie nutzte, sowie Gebrauchsgegenstände aus seiner Zeit in Ladenburg wie diverse Möbel, seine Schlittschuhe, die Familienbibel, Fotos, Briefe sowie Plaketten und Pokale, die die Erfinderfamilie einst bei Autorennen einheimste. 

Der Tourenwagen ist eines der letzten Autos, das noch in der Autofabrik C. Benz Söhne in Ladenburg produziert wurde. Da nur etwa 300 Autos dort gebaut wurden, ist der Wagen an sich schon eine Rarität“, erläutert Dr. Hajo Neumann, Sammlungsreferent am Technoseum. „Er ist auch deshalb ein einzigartiges Exemplar, weil die Familie Benz ihn als Familienfahrzeug nutzte und auch Carl Benz in diesem Wagen von seinen Söhnen gefahren wurde, wie wir anhand eines Bildes aus dem Nachlass belegen können.“ 

Der elegante grüne Sportwagen vom Typ 8 mit Verdeck ist 4,40 Meter lang, verfügte über 25 PS Leistung und war bis zu 60 Stundenkilometer schnell. Noch bis 2015 kam er regelmäßig bei Oldtimer-Ausfahrten zum Einsatz. 

Dass Frau Elbe unser Museum bedacht hat, freut und ehrt uns“, sagt Technoseum-Direktor Prof. Dr. Hartwig Lüdtke. „In unseren Sammlungsbeständen wird diese Schenkung einen wichtigen Platz einnehmen, da Carl Benz‘ Erfindung nicht nur ein zentrales Ereignis der Technikgeschichte, sondern auch der Mannheimer Lokalgeschichte ist.

Benzfahrt startet auf den Planken!

Ausgewählte Objekte werden in der Ausstellungseinheit zum Automobilbau zu sehen sein, die derzeit neu gestaltet und im Frühjahr 2017 eröffnet werden wird. 

Ein absolutes Muss für alle Auto- und Mannheim-Fans!

rob

Quelle: Mannheim24

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Kommentare