+
Die Herkunft des mysteriösen Videos aus Mannheim ist geklärt.

Herkunft geklärt

Unfalltrick-Video zeigt betrunkenen Randalierer!

Mannheim – Die Herkunft des mysteriösen Videos, das einen Mann am Friedrichsring zeigt, wie er auf die Motorhaube eines Autos springt, ist geklärt. Was dahinter steckt:

Die im Video gezeigte Szene passierte nach internen Recherchen der Polizei am frühen Morgen des 3. Oktober, kurz nach 6 Uhr, an der Einmündung Goethestraße/Friedrichsring. Seit 8. Oktober kursiert die Aufnahme aus Seiten rechter Gruppierungen im Netz – sie soll es einen Flüchtling zeigen, der einen Unfall vortäuscht. Wer genau das Video zuerst veröffentlicht hat ist unklar.

Nach einem Zeugenaufruf bei Facebook hat die Polizei jetzt die Hintergründe der Szenen geklärt: Es zeigt demnach einen betrunkenen Italiener aus einer rheinland-pfälzischen Gemeinde. Was im Video nicht zu sehen ist: Er hält zunächst das Auto einer Frau an, die gerade von der Goethestraße nach links in den Friedrichring einbiegen will – im Video der dunkle Wagen, der mit Warnblinkanlage rechts an Fahrbahnrand hält. 

Randalierer hält auch andere Autos an

Er will ihre Fahrertür öffnen, doch sie öffnet sich nicht und er schlägt auf die Motorhaube. Daraufhin nimmt er sein Fahrrad und schmeißt es auf ein weiteres Auto, das im Friedrichsring auf der rechten Spur an einer roten Ampel wartet – im Video das rote/braune Auto.

Schließlich läuft er vor das Auto des ‚Videoproduzenten‘, ein Mannheimer Taxifahrer, der die folgenden Ereignisse mit einer ‚Dashcam‘ filmt. Dabei springt der Betrunkene auf die Motorhaube des Taxis, bleibt dort kurz liegen, haut auf die Motorhaube und springt wieder auf. Der Taxifahrer fährt daraufhin weiter. Er stellt den Schaden auf der Motorhaube erst am Abend fest und informiert daraufhin die Polizei. Auch die Fahrerin des dunklen Wagens hatte nach dem Vorfall Anzeige erstattet – allerdings bei einem anderen Revier.

Polizei war vor Ort

Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, ist kurz nach dem Vorfall auch eine Streife des Polizeireviers Innenstadt vor Ort. Bis auf den 25-jährigen Italiener, der auf der Fahrbahn des Friedrichsrings liegt, ist allerdings niemand mehr vor Ort.

Ein Alkoholtest ergibt 1 Promille. Ob der Mann auch unter Drogen stand, wird noch untersucht. Bis zum Mittag musste er in Polizeigewahrsam bleiben. Ihm droht nun ein Verfahren wegen Sachbeschädigung in drei Fällen und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr bevor. Die Ermittlungen seien eingeleitet worden, so die Mitteilung der Polizei.

Das Video aus der „Dashcam“ sei bislang noch nicht gesichert worden. Wie es dazu kommen konnte, dass eine rechte Gruppierung Zugriff darauf bekam und über deren Plattform den Weg in die sozialen Medien fand, sei Gegenstand weiterer Ermittlungen.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Stau-Alarm nach Unfall auf A6

Fotos: Stau-Alarm nach Unfall auf A6

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Fotos: Mann (18) von Straßenbahn überfahren und getötet

Fotos: Mann (18) von Straßenbahn überfahren und getötet

Kommentare