+
In den Flüchtlingsunterkünften auf dem Columbus-Areal wohnen zur Zeit etwa 9.000 Menschen.

Geeignetes Gebäude gesucht

Polizeiwache in Benjamin-Franklin-Village geplant

  • schließen

Mannheim – Das Polizeipräsidium plant den Betrieb einer Polizeiwache auf dem Columbus-Areal aufzunehmen. Warum sie dies für notwendig erachten und wie viele Kräfte eingesetzt werden sollen:  

In den Flüchtlingsunterkünften auf dem Columbus-Areal wohnen zur Zeit etwa 9.000 Menschen. Das Polizeipräsidium hält es „aus polizeitaktischen Gründen“ nun für notwendig, den Betrieb dort aufzunehmen.   

Insgesamt acht Beamte sollen dort ihren Dienst verrichten. Die abschließende Dienststärke und die Arbeitszeiten sollen flexibel an die Erfordernisse vor Ort angepasst werden.

Tätigkeitsschwerpunkte sind unter anderem: 

1. Bewältigung polizeilicher Lagen aller Art mit kurzen Interventionszeiten

2. Bearbeitung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, die auf dem Areal begangen werden

3. Bearbeitung von Ermittlungsersuchen anderer Dienststellen

4. Durchführung von Präsenz- und Fußstreifen

Die neu eingerichtete Polizeiwache soll zudem als Schnittstelle zu anderen Organisationen auf dem Columbus-Areal dienen.

Zusammen mit der Stadt Mannheim wird derzeit ein geeignetes Gebäude innerhalb des Areals gesucht. Nach dem erforderlichen Umbau soll der Betrieb so bald wie möglich aufgenommen werden.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Kommentare