+
Positive Bilanz trotz schwieriger Rahmenbedingungen. 

Jahresausblick für Gesamtjahr bestätigt

MVV steigert operatives Ergebnis um acht Prozent!

  • schließen

Mannheim - Trotz der anhaltend schwierigen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen und belastender Einmaleffekte kann die MVV Energie den Jahresausblick für das Gesamtjahr bestätigen.

Das bedeutet: Ein Neun-Monats-Ergebnis von 196 Millionen Euro (Steigerung um rund acht Prozent) und Investitionen, die 25 Prozent über dem Vorjahresniveau liegen. 

Damit kann das Mannheimer Energieunternehmen nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2014/2015 die Jahresprognose – das operative Ergebnis in etwa auf Vorjahreshöhe zu halten – erfüllen. Im letzten Jahr lag das Adjusted EBIT (operatives Ergebnis) bei170 Millionen Euro.

Damit ist es der Unternehmensgruppe gelungen, die bestehenden Schwierigkeiten auszugleichen. 

Insbesondere die Verzögerungen bei der Inbetriebnahme der beiden neuen Kraftwerke in Großbritannien, aber auch die milde Witterung im 1. Quartal 2014/15, sowie das in diesem Jahr unterdurchschnittliche Windaufkommen hatten in den zurückliegenden Monaten zu niedrigeren Ergebnisbeiträgen als erwartet geführt.

Gleichzeitig ging im selben Zeitraum der Umsatz, vor allem wegen der im Zuge des zunehmenden Anteils des Kurzfristhandels rückläufigen Strom- und Gasmengen im Energiehandel, um 9 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro zurück. 

Diesen negativen Effekten steuern wir erfolgreich mit Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen gegen“, betonte der Vorstandsvorsitzende von MVV Energie, Dr. Georg Müller.

Ebenfalls erfreulich: Die Zahl der Mitarbeiter stieg insbesondere mit dem Erwerb von Windwärts und dem Aufbau der Betriebsmannschaften in Großbritannien im Vergleich zum Vorjahr um rund 100 auf nunmehr 5.208 Mitarbeiter. 

MVV Energie/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Kommentare